Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.972 in ständiger Konstruktion …

Weltfrieden (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Weitergeleitet von Weltfrieden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Völkerrecht > Völkerrechtssubjekt > Vereinte Nationen > Gemeinschaftsaufgabe > Internationale soziale Bewegung > Willenserklärung > Missionsphilosophie
International.png


Es existieren drei (3) unterschiedliche Begriffsdimensionen für Frieden: antithetisch als 'Abwesenheit von Krieg', prozessual als gewaltfreier Konfliktlösungsprozess und juristisch als gerechte Weltordnung.


Inhaltsverzeichnis

Künstlerische Betrachtung

Da die Hirten ihre Herde

Ließen und des Engels Worte

Trugen durch die niedre Pforte

Zu der Mutter und dem Kind,

Fuhr das himmlische Gesind

Fort im Sternenraum zu singen,

Fuhr der Himmel fort zu klingen:

„Friede, Friede! Auf der Erde!“


Seit die Engel so geraten,

O wie viele blut’ge Taten

Hat der Streit auf wildem Pferde,

Der geharnischte, vollbracht!

In wie mancher heil’gen Nacht

Sang der Chor der Geister zagend,

Dringlich flehend, leis verklagend:

„Friede, Friede … auf der Erde!“


Doch es ist ein ew’ger Glaube,

Dass der Schwache nicht zum Raube

Jeder frechen Mordgebärde

Werde fallen allezeit:

Etwas wie Gerechtigkeit

Webt und wirkt in Mord und Grauen,

Und ein Reich will sich erbauen,

Das den Frieden sucht der Erde.


Mählich wird es sich gestalten,

Seines heil’gen Amtes walten,

Waffen schmieden ohne Fährde,

Flammenschwerter für das Recht,

Und ein königlich Geschlecht

Wird erblühn mit starken Söhnen,

Dessen helle Tuben dröhnen:

Friede, Friede auf der Erde![1]


Fußnoten

  1. Gedicht „Friede auf Erden“ von Conrad Ferdinand Meyer (1825 – 1898); Dichter aus Zürich/Schweiz; er verfasste 1871 das Epos „Huttens letzte Tage“ über den fränkischen Humanisten Ulrich Reichsritter von Hutten (1488 – 1523), der wie Martin Luther den Ablasshandel zu seiner Zeit reichspublizistisch angeprangert hatte.


Links


Siehe auch

International.png Den Begriff Weltfrieden im internationalen juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "Paix du monde" im französischen juristischen Web finden ("Paix du monde" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "Paix du monde" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "Paix du monde" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Paix du monde" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Uk flag.png Den Begriff "World Peace" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Us flag.png Den Begriff "World Peace" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden
Nl flag.png Den Begriff wereldvrede im Niederlanden juristischen Web finden

In anderen Sprachen