Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.894 in ständiger Konstruktion …

Vogtrecht

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Römisches Recht
International.png


Historisches Beispiel eines mittels Urkunde verbrieften feudalrechtlichen, d.h. vererblichen Beistandsrechts (ius advocatium):

„Im Namen des Herrn. Amen. Wir, Eberhard, Graf von Württemberg, wollen feststellen und verkünden für uns und unsere Erben, dass – da die Geliebten in Christo, Abt und Konvent von Lorch vom Orden des Hl. Benedikt, uns einmütig und einig zum Vogt bzw. Schützer ihrer Güter wählten – wir die Personen und Sachen bzw. Güter des Klosters in unserer Vogtei aufnahmen unter der Bedingung, dass bezüglich der Güter in Münster, Schmithen, Grunbach, Wiler, Schornbach, Eschelbrunn, Retterspurg, Necklinsberg, Opolspam, Bretzenacker, Stainach, Buch, Brüningswiler und Kürneck wir und unsere Erben sie nur insoweit übernehmen werden, als das ius advocatium – gewöhnlich Vogtrecht genannt – seit alters eingerichtet ist … Darüber hinaus, wenn sie durch einen unserer Beamten entgegen dem vorerwähnten Wortlauf belästigt werden sollten, werden wir ihn absetzen und sie – entsprechend dem ihnen zugefügten Schaden – entschädigen. Den vorgenannten Wortlaut insgesamt nach unserem an Eidesstatt gegebenem Wort zu beachten, haben wir für uns und unseren Erben versprochen. Damit aber die Abmachungen insgesamt und einzeln Dauer haben und von uns und unseren Erben unverletzlich beachtet werden, haben wir Anwesende für sie und ihre Nachfolger zur Bekräftigung gemeinsam unser Siegel und auch das Siegel von Wolfrad, genannt Ritter von Stain und der Bürgerschaft von Heilbronn angebracht. Gegeben und verhandelt an Maria Magdalena im Jahr 1293.“[1]


Fußnoten

  1. Lateinische Urkunde im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Bestand: A 499 U 9, Übersetzung entnommen aus Seite 22, Karl Apel, Buoch in Wort und Bild, Aus der Geschichte eines schwäbischen Dorfes, Verlag Bernhard Albert Greiner, Remshalden-Grunbach 2002

Siehe auch

International.png Den Begriff "ius advocatium" OR Vogtrecht im weltweiten juristischen Web finden
International.png Den Begriff "ius advocatium" OR Vogtrecht im internationalen juristischen Web finden