Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.946 in ständiger Konstruktion …

Vaterschaft (eg)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Entwurf (eg)}} Ägypten > Privatrecht > Familienrecht Image:eg_flag.png Kategorie:Ägypten[…“)
 
K
 
Zeile 23: Zeile 23:
 
* [[Vaterschaft (il)|Vaterschaft in Israel]]
 
* [[Vaterschaft (il)|Vaterschaft in Israel]]
 
* [[Mamser]], talmudisch
 
* [[Mamser]], talmudisch
 +
* [[Kinderwunsch]]
 
* [[Monogamie (de)|Monogamie in Deutschland]]
 
* [[Monogamie (de)|Monogamie in Deutschland]]
 
* [[Vaterschaftsbenennung (de)|Vaterschaftsbenennung in Deutschland]]
 
* [[Vaterschaftsbenennung (de)|Vaterschaftsbenennung in Deutschland]]

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 19:08 Uhr

Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das ägyptische Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
Suche im ägyptischen Recht Eg flag.png
Google Custom Search

Ägypten > Privatrecht > Familienrecht 
Eg flag.png



[Bearbeiten] Religionsphilosophische Betrachtung

Nach dem alten Talmudischen Recht besaßen die sogenannten Mamser-Kinder juristisch (im jüdischen Rechtsraum) keinen Vater. Sie waren deshalb Ausgestoßene aus dem 'Volk Gottes' und lebten nach dem alten Mutterrecht. Durch das Taufsakrament (liturgisch erfunden von "Johannes, dem Täufer" für seinen Halbbruder Jesus von Nazareth) erhielten die bis dahin moralrechtlich ignorierten Kinder jedoch den "Heiligen Vater" als Stellvertreter. Dieses kultische "Religionsrecht" wurde dann vom Römischen Kaiser als Recht des "Pater familias" verabsolutiert


[Bearbeiten] Siehe auch

In anderen Sprachen