Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.093 in ständiger Konstruktion …

Tübinger Vertrag (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Landesrecht > Rechtsgeschichte > Bundespolitik > Tübingen
De flag.png


Der sogenannte Tübinger Vertrag vom 8. Juli 1514 war ein regionaler Herrschaftsvertrag zwischen örtlichen Landständen und dem Feudalherrn, dem Fürsten des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Der Tübinger Vertrag ist vergleichbar mit der englischen Magna Charta libertatum aus dem Jahr 1215, wurde jedoch nicht so berühmt.

Im Tübinger Vertrag versprach der Landesherr seinen adeligen Untertanen, niemanden ohne Urteil und Recht zu strafen. Es ging dabei um die relativ erfolgreiche Verteidigung des schwäbisch-alemannischen Gewohnheitsrechts, die kurz darauf zum Bauernkrieg und zur Übernahme der Reformation in Württemberg geführt haben dürfte.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff "Tübinger Vertrag" im deutschen juristischen Web finden