Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.046 in ständiger Konstruktion …

Strafbarkeit

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 38: Zeile 38:
 
== [[Strafbare Handlung (de)|Strafbare Handlung]] ==
 
== [[Strafbare Handlung (de)|Strafbare Handlung]] ==
  
Von den hier betrachteten sechs Handlungskategorien sind in [[Deutschland]] vier für [[Garantenstellung (de)|Garanten]] immer strafbar, eine ist nur bei [[Vorsatz (de)|Vorsatz]] oder beim Vorliegen eines [[Fahrlässigkeitsdelikt (de)|Fahrlässigkeitsdelikts]] strafbar und eine ist nicht strafbar – wegen [[Schuldunfähigkeit (de)|Schuldunfähigkeit]].
+
Von den hier betrachteten sechs (6) Handlungskategorien sind in [[Deutschland]] vier (4) für [[Garantenstellung (de)|Garanten]] immer strafbar, eine (1) ist nur bei [[Vorsatz (de)|Vorsatz]] oder beim Vorliegen eines [[Fahrlässigkeitsdelikt (de)|Fahrlässigkeitsdelikts]] strafbar und eine (1) ist '''nicht strafbar''' – wegen [[Schuldunfähigkeit (de)|Schuldunfähigkeit]].
  
 
Die sechs (6) [[Kategorie]]n sind:
 
Die sechs (6) [[Kategorie]]n sind:

Aktuelle Version vom 10. November 2019, 11:00 Uhr

Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Strafrecht
International.png


Die Frage nach der Strafbarkeit eines unsozialen menschlichen Verhaltens innerhalb einer Menschengemeinschaft war und ist auch weiterhin die zentrale Frage des Strafrechts. In Rechtsstaaten ist die Strafbarkeit immer an eindeutige gesetzliche Strafrechtsbestimmungen gebunden. Das macht ja gerade einen Rechtsstaat aus. In allen anderen Staaten bzw. Menschengemeinschaften hängt die Strafbarkeit nur von der Macht des Strafenden ab. Deshalb waren früher und sind zum Teil auch heute noch sowohl oberste Religionsführer als auch oberste Staatsführer gleichzeitig formaljuristisch die obersten Strafrichter oder Strafrichterinnen.


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Rechtshistorische Betrachtung

Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gab es bekanntlich sowohl das weltkirchliche Inquisitionsgericht als auch das kaiserliche Reichskammergericht zur Verfolgung der zahlreichen „gefährlichen“ Straftäter und Straftäterinnen, die der Ketzergesetzgebung zum Opfer fielen. Eines der bekanntesten Opfer ist Jeanne d'Arc, deren Inquisitionsprozess vom 21. Februar 1431 bis zum Vollstreckungstermin am 30. Mai 1431 gut dokumentiert ist. Erst am 16. Mai 1920, d.h. knapp 500 Jahre später, wurde die Nationalheldin Frankreichs vom Vatikan heiliggesprochen.

Der sogenannte „Volksgerichtshof“ des Dritten Reiches stellte zwischen 1933 und 1945 in Deutschland die absolute Antithese einer gerechten Rechtsprechung dar und bewirkte so ein grundlegendes Umdenken, d.h. die Durchsetzung der Aufklärung im Strafrecht, z.B. durch die Irrtumslehre.


[Bearbeiten] Aufgeklärte Betrachtung

Heute wird zur Feststellung der Strafbarkeit einer Täterhandlung den angehenden deutschen Strafrichtern und Strafrichterinnen ein logisches mehrstufiges Prüfungsverfahren auf Basis der Methode der Subsumtion gelehrt und berufsrechtlich vorgeschrieben. Auf diese Weise sollen persönliche Beurteilungen, d.h. Sympathien und Antipathien jeder möglichen Genese, beim innermenschlichen Urteilsprozess wirksam ausgeschlossen werden. Urteilskunst ist ein freier logischer Denkprozess, den dazu speziell geschulte Richterinnen und Richter zustande bringen können, solange sich ihr Körper (= Intuition) und ihr Geist (= abstraktes Denkvermögen) im individuellen Gleichgewicht befinden. Das durch die Europäische Aufklärung entstandene säkulare Strafrechtsverfahren soll der allgemein-menschlichen Gerechtigkeit dienen. Um diese muss jedoch die Judikative täglich neu in jedem Einzelfall ringen.


[Bearbeiten] Strafbare Handlung

Von den hier betrachteten sechs (6) Handlungskategorien sind in Deutschland vier (4) für Garanten immer strafbar, eine (1) ist nur bei Vorsatz oder beim Vorliegen eines Fahrlässigkeitsdelikts strafbar und eine (1) ist nicht strafbar – wegen Schuldunfähigkeit.

Die sechs (6) Kategorien sind:

1. Dummheit nach Volksverdummung bzw. leicht- bzw. schwachsinnige Handlung

Der handelnde Mensch agiert formal unwissend und ist trotz fehlender Kenntnis im Rechtsstaat schuldfähig. Er handelt also nach verfassungswidriger moralischer Praxis angepasst ohne individuellen Tatvorsatz. Aber Dummheit schützt bei einer Garantenstellung im Rechtsstaat nicht vor Strafe!

2. Inkompetenz oder fehlerhafte Handlung

Der handelnde Mensch agiert kausal, d.h. inhaltlich unwissend. Unwissenheit schützt bei einer Garantenstellung im Rechtsstaat nicht vor Strafe!

3. Irrtum oder falsche Handlung

Der handelnde Mensch agiert kausal, d.h. inhaltlich unwissend, weil irrend. Er hätte auch richtig handeln können, wenn er sich nicht im Irrtum befunden hätte. Garanten dürfen sich im Rechtsstaat nicht irren!


4. Straftat

Der handelnde Mensch agiert freiwillig, bewusst und mit Vorsatz. Er ist voll schuldfähig.


5. Gemischte Handlung

Der handelnde Mensch agiert im Affekt, z.B. unter Drogen oder im Vollrausch. Bei Vorsatz, d.h. bei billigendem Inkaufnehmen möglicher Tatfolgen ist er schuldfähig. Bei Fahrlässigkeit ist der/die Handelnde ggf. für das gesetzliche Fahrlässigkeitsdelikt strafbar.

6. Zwangshandlung

Der handelnde Mensch ist wegen einer affektiven Störung schuldunfähig.


Rechtsphilosophische Anmerkung zum Rechtsbegriff ‚Garantenstellung’: Im religionsrechtlichen Patriarchat besitzen alle Männer gegenüber ‚ihren’ Frauen und Kindern eine Garantenstellung!


[Bearbeiten] Siehe auch

International.png Den Begriff Strafbarkeit im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff culpabilité OR criminalité im französischen juristischen Web finden (culpabilité OR criminalité in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff culpabilité OR criminalité im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff culpabilité OR criminalité im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff culpabilité OR criminalité im juristischen Web der Europäischen Union finden

In anderen Sprachen