Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.975 in ständiger Konstruktion …

Ernste Spiele

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Weitergeleitet von Serious Games)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Rechtsphilosophie > Erwachsenenbildung > Kommunikationsrecht > Freiheit > Erziehungskunst > E-Learning > Bildungsinfrastruktur > Spielregel > Spielraum
International.png


‚Serious Games‘, auf Deutsch ‚Ernste Spiele‘, sind computerbasierte Spiele, die Bildungs-, Schulungs-, Werbe-, Gesundheits- oder politischen Zwecken dienen und trotzdem bzw. gleichzeitig Spaß machen. Beim Online-Spielen im virtuellen Spielraum "Internet" können Prozesse direkt erlebt und beeinflusst werden. Die Spielerinnen und Spieler fühlen sich persönlich beteiligt ("involved") und lernen unmittelbar.

Die technische Gerätebasis für diese moderne ästhetische Lernform wurde erstmals im Jahr 1977 von der US-amerikanischen Firma "Apple" und dann im Jahr 1981 auch von der Firma IBM als sogenannte Personalcomputer (PC) verkauft. Aber erst durch die anschließende Software-Entwicklung auf Basis der Maschinensprache entstanden auch vielfältige Spielmöglichkeiten auf den Heimcomputern. 1987 war das Betriebssystem MS-DOS marktreif, 1989 das ‚Operating System‘ OS/2 und 1991 - nach der deutschen Wiedervereinigung - eroberte schließlich ‚Windows‘ den explodierenden PC-Markt. Nun war die dritte technische Revolution in der menschlichen Kommunikation – nach Schriftentwicklung und Erfindung der Buchdruckerkunstnicht mehr aufzuhalten. Staatliche Zensurversuche scheitern jetzt regelmäßig an der elektrischen Kraft dieses ‚world-wide-web‘ als neuem, revolutionärem Schriftträger auf Computersprachbasis von HTML.

Die philosophische Mitte zwischen Geist und Materie wird bekanntlich im Spiel gefunden bzw. gelebt. Pädagogen wissen das. Bei den ‚Serious Games‘ wird Geist sowohl durch die Programmierung als auch durch die kollektive Intelligenz der Spielerinnen und Spieler verkörpert. Die Materie im ‚Ernsten Spiel‘ bilden Computer, Netzwerke, Datenspeicher und Endgeräte. Der Spielprozess verbindet in lebendiger Weise Materie und Geist zu einem global vernetzten Schulorganismus, d.h. zu einer virtuellen „Zauberschule“ für Mäßigkeit.


Siehe auch

International.png Den Begriff "Serious Games" im weltweiten juristischen Web finden
International.png Den Begriff "Jeux sérieux" im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "Jeux sérieux" im französischen juristischen Web finden ("Jeux sérieux" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "Jeux sérieux" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "Jeux sérieux" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Jeux sérieux" im juristischen Web der Europäischen Union finden
De flag.png Den Begriff "Meaningful Games" im deutschen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Meaningful Games" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Uk flag.png Den Begriff "Meaningful Games" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Us flag.png Den Begriff "Meaningful Games" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden

In anderen Sprachen