Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.733 in ständiger Konstruktion …

Sephardim

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das israelisches Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
Suche im israelischen Recht Il flag.png

Google Custom Search


Israel > Verfassungsrecht > Verwaltungsrecht > Amtssprache > Monotheismus > Selbstkontrolle
Il flag.png


Der Begriff ‚Sephardim‘ wird als Sammelbezeichnung für die mehr oder weniger romanisierten Juden vor allem aus Spanien und Portugal verwendet. Das Wissen um die Herkunft des Wortes ist jedoch weitgehend verloren gegangen. Es stammt ursprünglich aus der hebräischen Sprache. ‚Sefarad‘ war der hebräische Name für die Iberische Halbinsel in Europa. Dort entstand der jüdische Handelsdialekt "Ladino".

Die Ähnlichkeit des lateinischem Wortes ‚separatim‘ dürfte jedoch nicht zufällig sein. Es bedeutet abgetrennt, abgesondert, diskriminiert. Aus der Perspektive der messianischen Reichsjuden ist diese Wortähnlichkeit erleuchtend. Denn Juden, die im Römischen Reich patriarchalisch sozialisiert aufwuchsen, waren juristisch tatsächlich abgetrennt. Patriarchat und Matriarchat als endokrinologisch geprägte Staatsformen schließen sich gegenseitig juristisch bzw. faktisch aus! Die lateinische Wortendung ‚-im‘ war sprachbildend ein Akkusativ eines Verbes, das damit zunächst zum Adverb wurde. Später wurden diese lateinischen Adverbien im weiteren Sprachbildeprozess zu Substantiven. Beispiel: ‚separare‘ = absondern, trennen; ‚separatim‘ = abgesondert, abgetrennt; ‚separatim‘ bzw. ‚Sephardim‘ = die Abgetrennten, Abgesonderten = Patriarchen. Man bedenke: für die jüdischen Gemeinden hatte es zwischen 70 n. Chr. (Eroberung Jerusalems durch Kaiser Titus) und 1948 (Staatsgründung von Israel) nirgends auf der Erde ein eigenes, d.h. talmudisches Staatsrecht gegeben!!!

Aus römisch-rechtlicher Sicht kann Israel daher als reformjüdischer Protostaat gelten. Er wird nur durch Kooperationsbereitschaft zwischen den drei (3) monotheistischen Religionsanhängerinnen gedeihen ...


Siehe auch

  • Den Begriff Sephardim im israelischen juristischen Web finden

Fr flag.png Den Begriff Sephardim im französischen juristischen Web finden (Sephardim in Deutsch)
De flag.png Den Begriff Sephardim im deutschen juristischen Web finden