Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.324 in ständiger Konstruktion …

Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Internationales Recht > Wettbewerbsrecht > Seerecht > Globaler Ressourcenverbrauch > Authentische Sprachen
International.png


Das internationale Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen vom 10.12.1982 soll dazu beitragen, Frieden und Gerechtigkeit zu erhalten und Fortschritt für alle Völker der Erde möglich zu machen. Das umfangreiche Übereinkommen ist folgendermaßen aufgebaut:


Inhaltsverzeichnis

I. Begriffsbestimmungen und Geltungsbereich Art. 1

II. Küstenmeer und Anschlusszone

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 2

2. Grenzen des Küstenmeers Art. 3 – 16

3. Friedliche Durchfahrt im Küstenmeer

3.1 Regeln für alle Schiffe Art. 17 – 26

3.2 Regeln für Handelsschiffe und für Staatsschiffe, die Handelszwecken dienen Art. 27 – 28

3.3 Regeln für Kriegsschiffe und sonstige Staatsschiffe, die anderen als Handelszwecken dienen Art. 29 -32

4. Anschlusszone Art. 33


III. Meerengen, die der internationalen Schifffahrt dienen

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 34 – 36

2. Transitdurchfahrt Art. 37 – 44

3. Friedliche Durchfahrt Art. 45


IV. Archipelstaaten Art. 46 – 54


V. Ausschließliche Wirtschaftszone Art. 55 – 75

VI. Festlandsockel Art. 76 - 85

VII. Hohe See

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 86 – 115

2. Erhaltung und Bewirtschaftung der lebenden Ressourcen der Hohen See Art. 116 – 120


VIII. Ordnung der Inseln Art. 121

IX. Umschlossene und halbumschlossene Meere Art. 122 – 123

X. Recht der Binnenstaaten auf Zugang zum und vom Meer und Transitfreiheit Art. 124 – 132

XI. Das Gebiet

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 133 – 135

2. Für das Gebiet geltende Grundsätze Art. 136 – 149

3. Erschließung der Ressourcen im Gebiet Art. 150 – 155

4. Die Behörde

4.1 Allgemeine Bestimmungen Art. 156 – 158

4.2 Die Versammlung Art. 159 – 160

4.3 Der Rat Art. 161 – 165

4.4 Das Sekretariat Art. 166 – 169

4.5 Das Unternehmen Art. 170

4.6 Finanzielle Regelungen der Behörde Art. 171 – 175

4.7 Rechtsstellung, Vorrechte und Immunitäten Art. 176 – 183

4.8 Suspendierung der Ausübung von Rechten und Vorrechten der Mitglieder Art. 184 – 185

5. Beilegung von Streitigkeiten und Gutachten Art. 186 – 191


XII. Schutz und Bewahrung der Meeresumwelt

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 192 – 196

2. Weltweite und regionale Zusammenarbeit Art. 197 – 201

3. Technische Hilfe Art. 202 – 203

4. Ständige Überwachung und ökologische Beurteilung Art. 204 – 206

5. Internationale Regeln und innerstaatliche Rechtsvorschriften zur Verhütung, Verringerung und Überwachung der Verschmutzung der Meeresumwelt Art. 207 – 212

6. Durchsetzung Art. 213 – 222

7. Schutzbestimmungen Art. 223 – 233

8. Eisbedeckte Gebiete Art. 234

9. Verantwortlichkeit und Haftung Art. 235

10. Staatenimmunität Art. 236

11. Verpflichtung aufgrund anderer Übereinkünfte über den Schutz und die Bewahrung der Meeresumwelt Art. 237

XIII. Wissenschaftliche Meeresforschung

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 238 – 241

2. Internationale Zusammenarbeit Art. 242 – 244

3. Durchführung und Förderung der wissenschaftlichen Meeresforschung Art. 245 – 257

4. Anlagen und Ausrüstungen für die wissenschaftliche Forschung in der Meeresumwelt Art. 258 – 262

5. Verantwortlichkeit und Haftung Art. 263

6. Beilegung von Streitigkeiten und einstweilige Maßnahmen Art. 264 – 265

XIV. Entwicklung und Weitergabe von Meerestechnologie

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 266 – 269

2. Internationale Zusammenarbeit Art. 270 – 274

3. Nationale und regionale Zentren für Meereswissenschaft und –technologie Art. 275 – 277

4. Zusammenarbeit zwischen internationalen Organisationen Art. 278


XV. Beilegung von Streitigkeiten

1. Allgemeine Bestimmungen Art. 279 – 285

2. Obligatorische Verfahren die zu bindenden Entscheidungen führen Art. 286 – 296

3. Grenzen und Ausnahmen der Anwendbarkeit des Abschnitts 2 Art. 297 – 299


XVI. Allgemeine Bestimmungen Art. 300 – 304

XVII. Schlussbestimmungen Art. 305 – 320

Anlagen I - IX

Siehe auch

International.png Den Begriff Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen im internationalen juristischen Web finden
International.png Den Begriff Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen im weltweiten juristischen Web finden