Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.864 in ständiger Konstruktion …

Recht auf eine sichere Bindung

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Weitergeleitet von Religionsrecht)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Geistlichkeit > Wirtschaftsrecht > Menschliche Sicherheit
International.png


Religionsrecht herrscht per Definition entweder in Theokratien als Berufsethik oder als Satzungsrecht innerhalb von religiösen Gemeinschaften, z.B. in Klöstern.


Inhaltsverzeichnis

Nationale Lösungsversuche


Rechtssoziologische Betrachtung

„Grade die Lebensangst ist es ja, die die Menschen dazu treibt, sich mit anderen, mit Gruppen, mit Ideologien und dergleichen zu verbinden und eins zu fühlen. Angst ist Bedrängnis und Widerstand, wie aber könnte jemand den kühnen Vorstoß ins Unbekannte wagen, der sich in einer belagerten Festung wähnt? Das Glück der Wahrheit wird aber nur dem zuteil, der diese Reise in das Neuland des eigenen Wesens unternimmt. Wie könnte er jedoch so weit reisen, wenn er vor dem Anker geistiger Bindung liegt? Bindung ist eine Zuflucht, und jede Zuflucht bedarf des Schutzes; was aber geschützt werden muss, fällt über kurz oder lang doch der Zerstörung anheim. Damit trägt jede Bindung in sich schon den Keim zu ihrer eigenen Vernichtung, und daher kommt es, dass unter den auf geistiger Bindung beruhenden Gemeinschaften ständig erbitterte Fehde herrscht.

Je mehr uns der Kampf für die eigene oder fremde Bindung in Atem hält, desto verbissener wird unser Widerstreben gegen jede echte, das ist unmittelbare Erkenntnis. Erst wenn wir innewerden, wie es um den äußeren und inneren Vorgang der geistigen Bindung wirklich bestellt ist, erst wenn wir begreifen, dass hierbei die äußere Erscheinung durch ein inneres Bedürfnis geprägt wird, öffnet sich uns der Weg zu neuen, beglückenden Erkenntnissen. Wer sich bindet, wird nie jener Freiheit teilhaftig, die allein die Quelle der Wahrheit ist.“[1]


Rechtshistorische Betrachtung

Der im Jahr 1895 in Indien geborene Jiddu Krishnamurti war ein hochbegabtes Kind. Deshalb durfte er im kolonialen England studieren. Krishnamurti wurde zu einem berühmten geistlich-philosophischen Lehrer. In der britischen Theosophischen Gesellschaft galt er als ein neuer „Messias“. Damaliger Sekretär der deutschen Theosophischen Gesellschaft war der naturwissenschaftlich gebildete Dr. Rudolf Steiner (1861 – 1925). Eine messianische Hörigkeit lehnte er aus guten Gründen ab und so kam es 1913 zu Steiners Austritt aus der Theosophischen Weltgesellschaft. Dr. Steiner gründete daraufhin zusammen mit seinen treuen Mitgliedern die Anthroposophische Gesellschaft, deren berühmte (platonische?) Hochschule in der SchweizGoetheanum“ heißt und heute unter Denkmalschutz steht. Sehr fraglich ist, ob sich diese privatrechtliche schweizerische Hochschule an der europäischen Bologna-Reform beteiligen wird.


Fußnoten

  1. Jiddu Krishnamurti, Leben! 2. Kapitel: Bindung, Seite 14, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1981; englische Originalausgabe „Commentaries on Living“, erschienen bei K & R Foundation Ojai; Lizenzausgabe auf Deutsch: „Ideal und Wirklichkeit, Gedanken zum Leben“ übersetzt von Eugen von Beulwitz, herausgegeben von D. Rajagopal, Humata Verlag Harold S. Blume, Bern


Siehe auch

International.png Den Begriff Religionsrecht im weltweiten juristischen Web finden
Uk flag.png Den Begriff "Law of religions" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Us flag.png Den Begriff "Law of religions" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff "sichere Bindung" im deutschen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Krishnamurti im deutschen juristischen Web finden
Uk flag.png Den Begriff Krishnamurti im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden

In anderen Sprachen