Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.517 in ständiger Konstruktion …

Rechtsgeschichte (tr)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend in türkischen Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im türkischen Recht Tr flag.png
Google Custom Search

Türkei > Rechtsgeschichte
Tr flag.png


Auf dem heutigen Staatsgebiet der Republik Türkei existierten bereits drei (3) mächtige Großreiche der Menschheit:

Wann die Rechtsgeschichte der Türkei beginnen soll, das ist den jeweiligen Historikerinnen und Historikern überlassen. Das Hethiterreich existierte ungefähr zwischen 2000 und 1200 vor Christus. Es unterlag den Angriffen von kriegerischen Reiterstämmen aus dem Osten und von Piraten im Mittelmeer (sog. "Seevölker"). Auch der historische Bündnisvertrag durch eine dynastische Ehe mit dem ägyptischen Gottkaisertum des "Pharao" konnte dieses erste sesshafte Großreich in Kleinasien nicht vor dem Untergang retten. Einzelne überlebende Sippen wurden in Palästina angesiedelt und unter den rechtlichen Schutz des Pharao gestellt ("Pharisäer"). Andere flohen die Donau flussaufwärts nach Westen und gaben ihre hethitische Identität auf.

Das Byzantinische Reich mit seiner Hauptstadt Konstantinopel (= Ost-Rom; heute Istanbul) existierte zwischen dem Konzil von Nizäa im Jahr 325 n. Chr. (Erklärung der Staatsreligion Christentum) und dem Untergang Konstantinopels im Jahr 1453 unter dem Angriff von Sultan Mohammed II. (1432 - 1481).

Das Osmanische Reich übernahm ab 1453 die Rechtsnachfolge als Völkerrechtssubjekt gewaltsam durch Eroberung der Hauptstadt und herrschte faktisch in Kleinasien bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914. In diesem Krieg kämpften das Deutsche und das Osmanische Reich als militärisch Verbündete gegen West und Ost. Der heute noch gebräuchliche Begriff „Die Achse des Bösen“ stammt aus der kriegspropagandistischen Feder der gegnerischen Presse der sogenannten "Entente" aus dieser Zeit. Auf diese Weise wurde der Militarismus kräftig "angeheizt" ...

Die eigentliche Rechtsgeschichte des laizistischen Staates Türkei beginnt mit der Ausrufung zur Republik durch Kemal Atatürk im Jahr 1923. Seit 1928 gilt in der Türkei der Laizismus.


Siehe auch

Tr flag.png Den Begriff Rechtsgeschichte im türkischen juristischen Web finden
International.png Den Begriff "Achse des Bösen" im weltweiten juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Pharisäer im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen