Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.619 in ständiger Konstruktion …

Rechtsfolgenverweisung (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Methodenlehre des Rechts > Rechtsfolge
De flag.png


Die deutsche Rechtsfolgenverweisung ist eine sprachlogische Rechtsregel, die mit Hilfe der deutschen Hochsprache in schriftlicher Form im Gesetz ausgedrückt wird.

Beispiel:

Wenn jemand juristisch als deutscher Geschäftsführer anerkannt ist, dann hat er "automatisch" gesetzliche Nebenpflichten. Dies ist in § 681 Satz 2 BGB so geregelt. Die Nebenpflichten sind Auskunfts- und Rechenschaftspflicht, Herausgabepflicht und Verzinsungspflicht bei fremden Investitionen. Diese Pflichten sind in den §§ 666, 667 und 668 BGB als Rechtsfolgen des Geschäftsführerstatus geregelt.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Rechtsfolgenverweisung im deutschen juristischen Web finden