Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.476 in ständiger Konstruktion …

Optical Character Recognition (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Methodenlehre des Rechts > Kategorie > Information > Schriftträger
International.png


Die technische Methode "Optical Character Recognition", kurz: OCR, wird als "automatische Texterkennung" ins Deutsche übersetzt. OCR ist heute in zahlreichen Anwendungsgebieten im Einsatz und erspart meistens die aufwändige Texterfassung von bereits gedruckten Schriftwerken per Personalcomputertastatur.


Rechtshistorische Betrachtung

Das U.S. Bureau of Education for the Handicapped entschied im 20. Jahrhundert, dass es die dicken Blindenschriftbücher nach Louis Braille (1809 – 1852) für die Auszubildenden mit einer starken Sehbehinderung nicht viel länger auf herkömmliche Art druck- bzw. prägetechnisch herstellen lassen will. Das US-amerikanische Ausbildungsamt wählte vielmehr eine moderne rechnergestützte Methode und ließ das sogenannte OCR-Verfahren mit den dazugehörigen Maschinen zur Marktreife entwickeln. Die Betriebe der gewerblichen Satzherstellung wurden auf dieses automatisierte Zeichenerkennungsverfahren aufmerksam und gliederten es in ihre sich zunehmend automatisierenden und globalisierenden Satzproduktionsketten vom Manuskript bis zum fertigen Druckprodukt ein.

Die Leseleistung der ersten OCR-Lesesysteme betrug nur etwa 30 Spezialzeichen pro Sekunde. Spezielle OCR-Schriften (OCR A und OCR B) zur automatisierten Eingabe von Texten in Rechnersysteme wurden nur von den dazugehörigen OCR-Lesemaschinen mit Hilfe der geheim gehaltenen Erkennungssoftware erkannt. Es gab unterschiedliche zeichenerzeugende Geräte wie Schreibmaschinen, numerische Drucker und alphanumerische Druckgeräte in der EDV. Der Einsatz der neuen OCR-Technik war zu Beginn mit relativ hohen Investitionen verbunden. Die Anschaffungskosten eines vollständigen OCR-Lesesystems lagen im Jahr 1979 in West-Deutschland zwischen 150.000 und 300.000 DM.

Lesemaschinen mit größerer Leistung konnten damals schon vom Anwender selbst programmiert werden und ermöglichten so auch Zeichenerkennungen für Fremdsprachen, wenn Spezialdruckereien auch fremdsprachige Druckwerke mit nichtlateinischen Schriftzeichen am Weltmarkt anbieten wollten. Der Wettbewerb in der Druck- und Medienindustrie globalisierte sich zunehmend. Aus der einstigen „Schwarzen Kunst“ der druckgewerblich ausgebildeten Gesellen und Meister entwickelte sich eine globale Informationsgesellschaft aus wenigen Spezialisten und ungezählten ungelernten Beteiligten.

Im Jahr 1985 erschien nach einer entsprechenden betrieblichen Umfrage über die damaligen Anteile der einzelnen Datenübernahmeverfahren für die Satzproduktion im Fachmagazin „Deutscher Drucker“ (Nr. 16 vom 16.05.1985) eine Übersicht. Demnach betrug der Anteil der Lohn- oder Layoutsetzereien mit OCR-Technik nur 20 %, der Anteil der Akzidenzdruckereien mit OCR-Technik 30 %. Bei dieser Umfrage hatten noch 82,5 % der Setzereien angegeben, dass die Texterfassung hauptsächlich an Satzterminals beim Kunden stattfindet. Der Anteil der Setzereien in Deutschland, die schon Datenfernübertragung (DFÜ) nutzten, betrug im Jahr 1983 erst 6,7 %, im Jahr 1984 20 % und im Jahr 1985 dann schon 73,3 %. Die tatsächliche Geschwindigkeit der beginnenden Digitalisierung wird an diesen drei Prozentzahlen sehr deutlich.


Siehe auch

International.png Den Begriff "Optical Character Recognition" im internationalen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff "Optical Character Recognition" im deutschen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Optical Character Recognition" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Uk flag.png Den Begriff "optical character recognition" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Ca flag.png Den Begriff "optical character recognition" im Kanadische juristischen Web finden
Au flag.png Den Begriff "optical character recognition" im Australian juristischen Web finden
Nz flag.png Den Begriff "optical character recognition" im neuseeländischen juristischen Web finden
Us flag.png Den Begriff "optical character recognition" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden