Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.977 in ständiger Konstruktion …

Nürnberger Rassengesetz (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Rechtsgeschichte > Verfassungsgeschichte > Rassismus > Generalprävention
De flag.png


Das programmatische NS-Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre wurde am 15.09.1935 als Nürnberger Rassengesetz erlassen und verbot im § 2 den außerehelichen Verkehr zwischen Juden und Staatsangehörigen deutschen oder artverwandten Blutes. Es war der rassistische Versuch des NS-Regimes, die Geburt von sogenannten Mamsern im Deutschen Reich zu verhindern, denn die vaterlosen Kinder mussten damals von der steuerzahlenden Allgemeinheit im Staat unterhalten werden ...

Damals wurde die "sozial wertvolle und erbgesunde Familie" zum Rechtsbegriff erklärt, wodurch das ungebildete "Deutsche Volk" bekanntlich zu Pogromen verführt worden ist. Seit 1949 gilt in der Bundesrepublik Deutschland daher die allgemeine Schulpflicht.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff "Nürnberger Rassengesetz" im deutschen juristischen Web finden