Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.972 in ständiger Konstruktion …

Mysterienspiel

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Rechtssoziologie > Lebensgemeinschaft > Soziale Disparität > Christliches Gewohnheitsrecht
International.png


Die gewohnheitsrechtlichen Mysterienspiele der Menschenvölker entwickeln sich regelmäßig unter größeren Bevölkerungsgruppen – naturgesetzlich - aus der allgemeinen Spielfreude bzw. dem Spieltrieb (nach Friederich Schiller). Alle drei (3) monotheistischen Religionen monopolisierten allmählich - getrennt voneinander - diese Mysterienspiele regional je nach Herrschaftsmacht. Auf diese Weise können sich Landesreligionen als höherrangiges „Familienrecht“ herausbilden. Die deutschen evangelischen Landeskirchen sind beispielhafte Ergebnisse dieses friedlichen Rechtsfortbildungsprozesses. Sie stellen weder Staatskirchen noch Nationalkirchen dar!!!

Zu den heute noch praktizierten Mysterienspielen, die nicht wie der Karneval verweltlicht wurden, gehören die Passionsspiele von Oberammergau (seit 1634), die im Benediktinerkloster Ettal bei Garmisch-Partenkirchn in Bayern als Dankritus entwickelt wurden. Die volkstümlichen Theateraufführungen von Laien aus der örtlichen Bevölkerung sind als spielend ausgedrücktes Glaubensbekenntnis für Jesus Christus zu erkennen.

Ähnliche christliche Mysterienspiele werden auf Initiative Rudolf Steiners weltweit in vielen privaten Waldorfschulen bewahrt, indem sie jährlich von Lehrerschaft, Elternschaft und/oder Schülerschaft eingeübt und öffentlich aufgeführt werden. Die drei "Oberuferer Weihnachtsspiele" heißen Paradeisspiel, Dreikönigsspiel und Christgeburtsspiel. Sie wurden mündlich aus dem 18. Jahrhundert überliefert und stammen aus dem Banat, einer damals deutsch besiedelten Region im heutigen Ungarn. --> Württembergische Revolution 1919; Miklós Horthy; Rechtsgeschichte Rumäniens

Auch Fronleichnamsprozessionen können in manchen katholischen Gemeinden Europas noch einen ursprünglichen, d.h. lebendigen Spielcharakter zeigen.

Ein modernes Mysterienspiel stellt Paul Claudels „Verkündigung“ dar. Das Theaterstück über eine Auferweckung von den Toten durch eine Frau wurde im Jahr 1912 in Paris uraufgeführt. Auch die Stadt Salzburg in Österreich hat ein modernes Mysterienspiel kultiviert: den „Jedermann“, der jährlich auf den Salzburger Festspielen von professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern aufgeführt wird.


Siehe auch

International.png Den Begriff Mysterienspiel im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "Paul Claudel" im französischen juristischen Web finden ("Paul Claudel" in Deutsch)
At flag.png Den Begriff Oberuferer Weihnachtsspiele im österreichischen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Oberuferer Weihnachtsspiele im deutschen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Oberammergau im deutschen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff Oberuferer Weihnachtsspiele im schweizerischen juristischen Web finden