Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.972 in ständiger Konstruktion …

Moralischer Imperativ

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Moralphilosophie > Geistige Wahrnehmung > Biblisches Verbot > Aufklärungspflicht des deutschen Staates
International.png


Die ältesten und bekanntesten moralischen Imperative sind die zehn Gebote der Thora bzw. Bibel aus dem "Pentateuch":

Diese Gesetze stammen vom mythischen Götterberg auf dem Sinai.


Inhaltsverzeichnis

Moralrechtlicher Imperativ mit ewiger Geltung in ästhetischer Sprache

Wenn die Gerechtigkeit Euch winkt, dann folgt ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil. Und wenn ihre Flügel Euch umhüllen, gebt Euch ihr hin, auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert Euch verwunden kann. Und wenn sie zu Euch spricht, glaubt an sie, auch wenn ihre Stimme Eure Träume zerschmettern kann wie der Nordwind den Garten verwüstet.

Denn so, wie die Gerechtigkeit Euch krönt, kreuzigt sie Euch zugleich. So wie sie Euch wachsen lässt, beschneidet sie Euch. So wie sie emporsteigt zu Euren Höhen und die zartesten Zweige liebkost, die in der Sonne zittern, steigt sie hinab zu Euren Wurzeln und erschüttert sie in ihrer Erdgebundenheit. Wie Korngarben sammelt sie Euch um sich. Sie drischt Euch, um Euch nackt zu machen. Sie siebt Euch, um Euch von Eurer Spreu zu befreien. Sie mahlt Euch, bis Ihr weiß seid. Sie knetet Euch, bis Ihr geschmeidig seid; und dann weiht sie Euch ihrem heiligen Feuer, damit Ihr heiliges Brot werdet für Gottes heiliges Mahl. All dies wird die Gerechtigkeit mit Euch machen, damit Ihr die Geheimnisse Eurer Herzen kennenlernt und in diesem Wissen ein Teil vom Herzen des Lebens und der Erde werdet.

Aber wenn Ihr in Eurer Angst nur die Ruhe und die Lust der Liebe sucht, dann ist es besser für alle, Eure Nacktheit zu bedecken, den Dreschboden der Gerechtigkeit zu verlassen und in die Welt ohne Jahreszeiten zu gehen, wo Ihr lachen werdet, aber nicht Euer ganzes Lachen, und weinen, aber nicht all Eure Tränen.

Liebe und Gerechtigkeit geben nichts als sich selbst und nehmen nichts als von sich selbst. Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen; denn die Liebe genügt der Liebe. Wenn Ihr gerecht seid, solltet Ihr nicht sagen: ‚Gott ist in meinem Herzen’, sondern: ‚Ich bin in Gottes Herzen’. Und glaubt ja nicht, Ihr könntet den Lauf der Welt lenken, denn die Liebe, wenn sie Euch für würdig hält, lenkt Euren Lauf. Liebe hat keinen anderen Sinn, als sich zu erfüllen.

Variante einer Textform von Khalil Gibran, Der Prophet, Von der Liebe, S. 16-18, Patmos Verlag GmbH & Co. KG Walter Verlag, Düsseldorf und Zürich, 3. Auflage 2001

Moralischer Imperativ der Sozialen Dreigliederung

für Wirtschaftende: "Suchet das wirklich praktische materielle Leben, aber suchet es so, dass es euch nicht betäubt über den Geist, der in ihm wirksam ist."[1] --> Wettbewerbshandlungen der Menschheit


für Geistesarbeiter: "Suchet den Geist, aber suchet ihn nicht in übersinnlicher Wollust, aus übersinnlichem Egoismus, sondern suchet ihn, weil ihr ihn selbstlos im praktischen Leben, in der materiellen Welt anwenden wollt."[2]


für Menschenrechtsverteidiger: "Wendet an den alten Grundsatz: 'Geist ist niemals ohne Materie, Materie niemals ohne Geist' in der Art, dass ihr sagt: Wir wollen alles Materielle im Lichte des Geistes tun, und wir wollen das Licht des Geistes so suchen, dass es uns Wärme entwickele für unser praktisches Tun." [3]

Fußnoten

  1. Rudolf Steiner im Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart im Juni 1919
  2. Rudolf Steiner im Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart im Juni 1919
  3. Rudolf Steiner im Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart im Juni 1919


Siehe auch

International.png Den Begriff "moralischer Imperativ" im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "impératif moral" im französischen juristischen Web finden ("impératif moral" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "impératif moral" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "impératif moral" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "impératif moral" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Uk flag.png Den Begriff "moral imperative" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Us flag.png Den Begriff "moral imperative" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden
Ca flag.png Den Begriff "moral imperative" im Kanadische juristischen Web finden

In anderen Sprachen