Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.846 in ständiger Konstruktion …

Matrilineare Erbfolge

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Eigentumsrecht > Erbrecht > Erbfolge > Staatspraxis > Feministische Ökonomie
International.png


Das steinzeitliche, mütterliche Verwandtschaftssystem war eine (empirische) Folge des natürlichen bzw. göttlichen Menschengebärprivilegs von Frauen. Der Besitz wurde ganz selbstverständlich von der Mutter an die Töchter weitergereicht. Der Besitz diente dem Unterhalt des ganzen Stammes, also auch den (geduldeten) Männern. Bis zur Christianisierung der Inseln herrschte in Großbritannien die matrilineare Erbfolge als (germanisches) Gewohnheitsrecht. Noch im 6. Jahrhundert nach Christus gab es dort Gesetze für eine gleichberechtigte Erbfolge von Männern und Frauen. Das englische Wort für Erbe ‚heir‘ leitet sich von der griechischen Muttergöttin ‚Hera‘ ab. ‚Gender Mainstreaming‘ stellt somit nur eine britische Erinnerungskultur mit neuem Verkaufsnamen (= Marke) dar.

('Hera' war die Ehefrau von Göttervater 'Zeus', der sich als Konkubine 'Europa' unterhielt.)

Auch in den alten Königreichen Burgund und Thüringen wurde im Altertum der Besitz nur in der weiblichen Linie weitergegeben. Die tüchtigsten jungen Männer verließen deshalb ihr Zuhause, um in der Fremde ihr Glück zu suchen. Zu diesem Glück gehörte meist auch eine reiche Landerbin. Viele Märchen erzählen davon ...

Die gescheiterten Männer schlossen sich jedoch zu brüderlichen Selbsthilfegruppen zusammen und suchten gemeinsam nach Wegen aus ihrer Machtlosigkeit. So entstanden Militär und Priestertum als Institutionen des Rechts - der Anfang vom Ende des gewohnheitsrechtlichen Matriarchats und der erdgeschichtliche Wendepunkt zur antisozialen Gewaltspirale ...


Siehe auch

International.png Den Begriff matrilinear UND Erbfolge im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "succession matrilinéaire" im französischen juristischen Web finden ("succession matrilinéaire" in Deutsch)

In anderen Sprachen