Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.139 in ständiger Konstruktion …

Kriegsschaden (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Völkerrecht > Kriegsrecht > Bilanz > Schaden
International.png



Rechtssoziologische Betrachtung

„Menschen haben eine eigentümliche Tendenz konserviert, die Verhaltensforscher im Tierreich nicht selten beobachten: Es geht um den Primat der Information über das individuelle Leben. Um die (genetische) Information weitergeben zu können, sieht manches tierische Verhalten den Untergang des Individuums vor. Beim Menschen fand ein oberflächlicher Wandel von der genetischen zur rationalen oder sozialen Information statt. Schon immer waren Menschen bereit, um der Verbreitung, ja des Siegs der ihnen zur Verfügung stehenden sozialen Information willen, sich selbst und andere, ja ganze Gesellschaften, insofern sie Träger einer anderen sozialen Information (also etwa einer anderen Sinnwelt) waren, zu vernichten, auszulöschen.

Ideologische Abweichung und ideologische Anpassung werden allgemein stärker negativ oder positiv sanktioniert als etwa genetische. Kriege, um einen fremden ‚Glauben‘ zu vernichten und den eigenen zu verbreiten, dürften vermutlich so alt sein, wie es organisiertes Glauben in sich abgrenzenden Glaubensgemeinschaften gibt. Im Namen und Anspruch der Liebe seinen Nächsten umzubringen, weil er anderer Meinung ist, dürfte aufweisen, wie sehr sich auch im christlichen Denken durch lange Jahrhunderte im Entgegensatz zwischen Emotion und Theorie, die Emotion durchsetzte. Und die gibt dem Menschen vor aller Theorie und aller möglichen rationalen Kontrolle den Befehl, die Information, die das eigene Verhalten (das soziale, das religiöse, das politische …) bestimmt, weiterzugeben und zu verhindern, dass sie untergeht.“[1]

Rechtshistorisches Beispiel: Deutsche Glaubensbewegung


Fußnoten

  1. Prof. Dr. Rupert Lay S. J., Krisen und Konflikte, Seite 353, Wirtschaftsverlag Langen-Müller/Herbig, München 1980


Siehe auch

International.png Den Begriff Kriegsschaden im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "dommage de guerre" im französischen juristischen Web finden ("dommage de guerre" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "dommage de guerre" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "dommage de guerre" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "dommage de guerre" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Nl flag.png Den Begriff oorlogsschade im Niederlanden juristischen Web finden

In anderen Sprachen