Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.476 in ständiger Konstruktion …

Kommunistische Partei (ru)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das russische Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
Suche im russischen Recht Ru flag.png
Google Custom Search

Russische Föderation > Verfassungsrecht > Bundesstaat > Marxismus > Gleichheit > Staatspartei > Sozialistische Gesamthand der Erde
Ru flag.png


Die Russische Kommunistische Partei ging auf dem VII. Parteikongress der "Bolschewisten" am 6. März 1918 durch Umbenennung aus dieser Versammlung hervor. Die neue russische Regierung wurde nach Moskau verlegt.

Wie in der Weimarer Republik waren die Kommunisten/Sozialisten im zaristischen Russland zunächst gespalten: die "Bolschewiki" unter Lenins Führung wollten den revolutionären Weg und die "Menschewiki" wollten den evolutionären Weg beschreiten. Durchgesetzt haben sich bekanntlich die politischen Anhänger*innen von Lenin wegen des damals noch herrschenden Bildungsmangels.

Ab dem 8. April 1918 organisierte der "Volkskommissar für Verteidigung" Trotzki die neue Rote Armee, d.h. die nichtadelige und säkulare Bauern- und Arbeiterarmee (= gewaltbereite Selbsthilfeorganisation mit Geschlechtertrennung).


Siehe auch