Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.476 in ständiger Konstruktion …

Katasteramt (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Verwaltungsrecht > Liegenschaftsvermessung > Bodenreform
De flag.png


Ein Katasteramt ist in Deutschland zuständig für die amtliche Vermessung und Grenzenfeststellung bestimmter regionaler Grundstücke auf deutschem Staatsgebiet. Es führt das sogenannte Liegenschaftsverzeichnis oder Grundkataster als öffentlich-rechtliches Register.


Inhaltsverzeichnis

Sprach- und rechtsphilosophische Betrachtungen

Der lateinische Begriff ‚catasta’ stammt ursprünglich aus der griechischen Sprache und bezeichnete in vorchristlicher Zeit das Schaugerüst für verkäufliche Menschen (= Verkaufsstand für Sklaven) auf den zahlreichen Sklavenmärkten der griechisch-römischen Antike. Später wandelte sich der Begriff im Römischen Reich bzw. in der römischen Rechtssprache Latein zur Bezeichnung für eine registerartige, schriftliche Rechtsgrundlage zum Zweck der römisch-rechtlichen Besteuerung.


Rechtshistorische Betrachtung

Aus der wissenschaftlichen Logik der Europäischen Aufklärung entstand die rechtliche Notwendigkeit, säkular-staatliche Katasterämter einzurichten. Im jungen Königreich Württemberg erließ deshalb König Wilhelm I. von Württemberg sein Edikt zur Landvermessung am 18.11.1817. Die dafür notwendigen Trigonometrischen Hochpunkte stellten häufig die weithin sichtbaren katholischen und evangelischen Kirchturmspitzen des Landes dar. Zwischen den vielen einzeln bestimmten Vermessungspunkten wurden zur geometrischen Flächenermittlung virtuelle Dreiecke gedacht, um daraus die Flächengrößen mathematisch zu ermitteln.

Dieses teure Landesvermessungsunternehmen dauerte von 1818 bis 1832 und konnte erst am 16.06.1841 wissenschaftlich abgeschlossen werden. Danach waren in Württemberg 5.005.979 verschiedene Grundstücke (= Parzellen) im Landeskataster registriert! Dieses öffentlich-rechtliche Kataster bildet(e) die neue juristische Grundlage für die Grundbuchordnung und für die Grundsteuer.[1]


Rechtsfortbildungen


Quelle

  1. Karl Apel, Buoch in Wort und Bild, Aus der Geschichte eines schwäbischen Dorfes, Seiten 64/65, Verlag Bernhard Albert Greiner, Remshalden 2002


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Katasteramt im deutschen juristischen Web finden
Nl flag.png Den Begriff kadaster im Niederlanden juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "bureau du cadastre" im französischen juristischen Web finden ("bureau du cadastre" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "bureau du cadastre" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "bureau du cadastre" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "bureau du cadastre" im juristischen Web der Europäischen Union finden

In anderen Sprachen