Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.864 in ständiger Konstruktion …

Kapitalismus

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Staatslehre > Wirtschaftswissenschaften > Wettbewerb
International.png


Als Grundsätze der Marktwirtschaft (Kapitalismus) - als einem von mehreren möglichen staatlichen Wirtschaftssystemen - gelten:


Begriff Kapital

Der Begriff Kapital hat sich aus dem lateinischen Adjektiv ‚capitalis‘ entwickelt, das sich wiederum vom lateinischen Substantiv ‚caput‘ herleitet. ‚caput‘ bedeutet Kopf, ‚capitalis‘ bedeutet ‚den Kopf betreffend‘. In der bildhaften Römischen Rechtssprache war ein ‚capital‘ ein Verbrechen, das mit der Todesstrafe geahndet wurde, d.h. der Verbrecher verlor – konkret oder auch übertragen auf das Leben - seinen Kopf. Deshalb spricht man im Deutschen heute noch vereinzelt vom Kapitalverbrechen Mord. Kapital (als Wort alleine) ist heute jedoch kein Rechtsbegriff mehr!

In den modernen Wirtschaftswissenschaften bezeichnet man mit dem Begriff Kapital – v.a. seit Karl Marx - einen von drei notwendigen Produktionsfaktoren (Boden, Arbeit, Kapital) und meint damit alle von Menschen und/oder der Natur erzeugten Produktionsmittel. Typische Beispiele für Kapital sind Werkzeuge, Maschinen, Vorräte, Tiere, Gebäude, Geldvermögen, Patente, Urheberrechte u.a. Das Kapital wird in der Bilanz eines Wirtschaftsunternehmens als Gesamtvermögen in Geld ausgedrückt. Man unterscheidet Eigenkapital von Fremdkapital. Der Wirtschaftsbegriff Kapital stellt eine leere Abstraktion dar, die in jedem Einzelfall mit konkreten Inhalten bzw. den entsprechenden Wirtschaftszahlen gefüllt werden muss. Dazu müssen Sachen, Rechte und Tierenicht die Kompetenzen und Leistungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - in Geldwerte umgerechnet werden ...


Moderne Definition des Begriffs Kapital

„Das ist sozusagen die abstrahierte Arbeitskraft von Tausenden von Personen der Vergangenheit, die gestorben sind. Aber ihre Arbeitskraft, ihre Arbeitsleistung lebt als Potenzial, das Zukunft ermöglicht für andere Menschen, in abstrahierter Form in Gestalt des Geldes oder der Produktionsmittel weiter. Es ermöglicht, obwohl es selbst an sich nichts ist als buntes Papier, gesteigertes, produktives Leben, und in bestimmter Form lebt es daher selbst. Das ist spirituell.“[1]

Für Völkerrechtler ist seit 1945 die Frage entscheidend, ob die kapitalbildenden Arbeitskräfte eines natürlichen Todes gestorben sind (--> Völkermord) oder ob sie als Sklaven gehalten wurden/werden ...


Quelle

  1. Prof. Dr. Dr. Dr. Roland Benedikter, damals an der Stanford Universität und Universität von Kalifornien in Santa Barbara, Interview durch Adrian Wagner, in: Postmaterialismus, Metamaterialismus, junge Generation, Seite 14 in: Sozialimpulse Nr. 2, 23. Jahrgang, Juni 2012, Herausgeber: Initiative Netzwerk Dreigliederung, Stuttgart


Siehe auch

International.png Den Begriff Marktwirtschaft im internationalen juristischen Web finden
International.png Den Begriff Kapitalismus im internationalen juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff capitalisme im französischen juristischen Web finden (capitalisme in Deutsch)
Eu flag.png Den Begriff "économie de marché" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Be flag.png Den Begriff "économie de marché" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "économie de marché" im luxemburgischen juristischen Web finden

In anderen Sprachen