Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.945 in ständiger Konstruktion …

Istanbul

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend in türkischen Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im türkischen Recht Tr flag.png
Google Custom Search

Türkei > Verfassungsrecht
Tr flag.png



Baukunstbetrachtung in Istanbul, Türkei

Die Betrachtung der berühmten „Ayasofya“ (Hagia Sophia) unter rechtshistorischen Gesichtspunkten kann Einsichten liefern über die Rechts- bzw. Moralfortbildungen des alten Mutterrechts. Das heute als Museum dienende Kirchengebäude wurde während der Regierungszeit des Byzantinischen Kaisers Justinian I., der Große (ca. 482 – 565), in den Jahren 532 bis 537 erbaut. An der gleichen Stelle waren mindestens zwei Vorgängerkirchen gestanden, nachdem die verkehrsgünstig am „Goldenen Horn“ gelegene griechische Handelsstadtgründung „Byzantion“ aus dem siebenten vorchristlichen Jahrhundert im Jahr 330 n. Chr. vom Römischen Kaiser Konstantin I., dem Großen (ca. 280 – 337), zur Kaiserresidenz „Konstantinopel“ bestimmt worden war.

Die ehemals griechisch-orthodoxe Kirche zu Ehren der Mutter Gottes in ihrem Weisheitsaspekt (= Himmelskönigin) war die größte Kirche ihrer Zeit. Die monolithischen Marmorsäulen im Kircheninnenraum sollen vom ehemaligen naturreligiösen Tempel der griechischen Jagdgöttin „Artemis“ aus Ephesos stammen. Die tonnenschweren Säulen müssen demnach mit Transportschiffen zur Baustelle geliefert worden sein – damals ein beeindruckendes logistisches Unternehmen. Zwischen den Jahren 1204 bis 1261 war die griechisch-orthodoxe Kirche als Folge der Kreuzzüge unbrüderlich lateinisch besetzt. An diesem Raubzug war der 41. Doge von Venedig Enrico Dandolo maßgeblich beteiligt. Im Jahr 1346 ist dann die mächtige Kirchenkuppel eingestürzt, wurde aber dauerhaft wiedererrichtet.

Nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen im Jahr 1453 wurde die alte Reichshauptstadt zunächst übernommen und der prächtige Kirchenbau wurde zur Moschee umgewandelt. Der erste türkische Staatspräsident bestimmte Ankara zur neuen türkischen Hauptstadt und widmete das altehrwürdige Gebäude zum staatlichen Museum der Türkei um. Das Hohe Haus zu Ehren der Mutterschaft ist demnach heute weltlich bzw. säkular ...

Das dazugehörige Phalluszentrum "steht" in Paris ...

Eine Kopie "steht" in Berlin ...

Eine baukünstlerische Variante steht neben dem "Goetheanum" in der Schweiz als Heizhaus ...

Siehe auch

Tr flag.png Den Begriff Istanbul im türkischen juristischen Web finden
Tr flag.png Den Begriff müze im türkischen juristischen Web finden
Tr flag.png Den Begriff Ayasofya Müzesi im türkischen juristischen Web finden
International.png Den Begriff Istanbul im weltweiten juristischen Web finden