Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.859 in ständiger Konstruktion …

Integration (gr)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
**[[Thessaloniki]]
 
**[[Thessaloniki]]
 
* [[Insel (gr)|Griechische Inseln]]
 
* [[Insel (gr)|Griechische Inseln]]
 +
**[[Kreta]]
 
* [[Rechtsphilosophen (gr)|Griechische Rechtsphilosophen]]
 
* [[Rechtsphilosophen (gr)|Griechische Rechtsphilosophen]]
 
**[[Rechtsphilosophen (eu)|Europäische Rechtsphilosophinnen]]
 
**[[Rechtsphilosophen (eu)|Europäische Rechtsphilosophinnen]]

Aktuelle Version vom 31. Juli 2020, 10:00 Uhr

Vorlage:Entwurf (gr)

Griechenland > Privatrecht > Arbeitsrecht > Sozialrecht > Gemeinschaftsaufgabe > Integration
Gr flag.png



[Bearbeiten] Religionsgeschichtliche Betrachtung

Auf der griechischen Insel ‚Delos‘ sollen die beiden göttlichen Geschwister ‚Artemis‘ und ‚Apollon‘ als außereheliche, zweieiige Zwillinge ihrer Eltern ‚Zeus‘ und ‚Leto‘ geboren worden sein. Basierend auf diesem weitererzählten Mythos wurde diese Insel der „Kykladen“ in vorchristlicher Zeit zu einem Kultzentrum (nicht: Kulturzentrum!) ausgebaut. Wie später auch in Rom wurden in diesem indogermanischen Kultzentrum zunächst auch außereuropäische semitische Gottheiten integriert.

Fast zeitgleich mit der deutschen Reichsgründung begannen französische Archäologen 1872 mit den Ausgrabungen auf ‚Delos‘. Sie entdeckten am Hang des Inselberges „Kynthos“ die Terrasse der syrischen und ägyptischen Götter. Es gab dort einst auch ein Theater für Heilige Spiele zu Ehren von ‚Isis‘ (= Große Muttergöttin der alten Ägypter) und ‚Sarapis‘ (= ptolemäischer Synthesegott aus ‚Osiris‘ und ‚Apis‘; liturgischer Übergang zum Monotheismus). Die in Europa zunächst praktizierte Religionsfreiheit für andere Nationalreligionen endete jedoch mit dem beginnenden Machtzuwachs Roms als lateinische Nation.

Im Jahr 69 v. Chr. wurde ‚Delos‘ von seeräuberischen Milizen als religiöses Kultzentrum endgültig zerstört. Die „Delischen Spiele“ endeten für immer. Die kollektiven Erinnerungen an sie könnten später den europäischen Mythos von ‚Avalon‘ hervorgebracht haben. Im Jahr 67 v. Chr. gelang es dem römischen Politiker Gnaeus Pompeius Magnus (106 – 48 v. Chr.), dem späteren Schwiegersohn von Caesar, im sogenannten Seeräuberkrieg das Mittelmeer vorübergehend wieder verkehrssicher zu machen.


[Bearbeiten] Siehe auch

Eu flag.png Den Begriff Integration Griechenland im juristischen Web der Europäischen Union finden

In anderen Sprachen