Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.619 in ständiger Konstruktion …

Institut für Dreigliederung (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Privatrecht > Urheberrecht > Soziale Dreigliederung
De flag.png


Der promovierte österreichische Lehrer, Philosoph und Naturwissenschaftler Rudolf Steiner initiierte in Stuttgart im Revolutionsjahr 1919 die sogenannte „Dreigliederung des sozialen Organismus“. Es handelt sich bei dieser moralphilosophischen Methodenlehre um eine von der Aufklärung inhaltlich noch nicht vollständig durchdrungene Reformbewegung für eine bürgerliche Gesellschaft im ethischen Widerstand gegen den faktisch (noch) herrschenden Feudalismus.

Leider hörten die Menschen damals eher auf einen anderen, lauter schreienden Österreicher ...

Die „Dreigliederung“ stellt sich dar in der geisteswissenschaftlichen Unterscheidung bzw. getrennten Betrachtung des sozialen Gesellschaftslebens in den drei miteinander interagierenden Bereichen Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben. Es handelt sich um eine Dreigliederung der nach Immanuel Kant von der Rechtslehre theoretisch abgespaltenen Tugendlehre des Menschen. Die soziale Dreigliederung ist daher kein Rechtsbegriff!

Soll diese Methodenlehre von Rudolf Steiner von Juristen und Juristinnen verstanden und akzeptiert werden, dann müssen die anthroposophischen Begriffe verständlich erklärt bzw. Synonyme gefunden werden.

Erklärungsversuch:

1. Die Anthroposophie als Tugendlehre für das Wirtschaftsleben mit den entsprechenden Reformbetrieben (Demeter-Landwirtschaft, Arzneimittelbetriebe, Verlage u.a.) versteht sich – von den Religionen institutionell getrennt – als Christologie.

2. Eine mögliche Tugendlehre für das verhärtete (kranke) monotheistische Geistesleben wurde in Form der internationalen Christengemeinschaft als religionsverbindende Kirche bzw. Glaubensbewegung institutionalisiert. Die religionspraktische Ökumene fällt jedoch bisher schwer.

3. Die noch fehlende Tugendlehre für das weltweite abstrakte (unsichtbare) Rechtsleben kann heute dank der gemeinnützigen und öffentlichen Rechtsinformations- und Rechtsverwertungsgesellschaften – vor allem im Internet - verwirklicht werden. Alle Rechts- und Internetkundigen können prinzipiell an der „Olympiade des Rechts“ teilnehmen und den Feudalismus oder Kommunismus in den Staaten als Bürgerbeteiligung selbst global überwinden und damit Schritt für Schritt beenden ...


Siehe auch

De flag.png Den Begriff "Institut für Dreigliederung" im deutschen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff "Institut für Dreigliederung" im österreichischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff "Institut für Dreigliederung" im schweizerischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Institut für Dreigliederung" im juristischen Web der Europäischen Union finden