Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.977 in ständiger Konstruktion …

Informationstheorie

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Berufsrecht > Rechtsinformatik > Formale Dreigliederung
International.png


Alle echten Informationen dienen entweder der technischen Leitung und Lenkung des allgemeinen Informationsübertragungsprozesses (= Kommunikation), sind für den technischen Übertragungsprozess im jeweiligen Einzelfall notwendig oder sind - wahrheitsgemäß - inhaltlich an den Empfänger der Informationen gerichtet. Jedem Informationsübertragungsprozess liegt diese Gliederung in drei Informationszwecke notwendig zugrunde.

Zur Veranschaulichung dieser Theorie diene das Beispiel des Informationsübertragungskreislaufs beim Buch:

Hierbei enthält die Prozessstufe E die Informationen für die technische Leitung und Lenkung des allgemeinen Informationsübertragungsprozesses beim Buch, die Prozessstufen A-C und G-I enthalten die Informationen für den Übertragungsprozess im Fall eines/einer bestimmten Autors/Autorin und die Prozessstufen D und F enthalten die Buchinformationen.

Durch die moderne Informationstechnologie vor allem des Internets wird dieser Informationsübertragungskreislauf immens, d.h. bis zur Lichtgeschwindigkeit bei Glasfaserkabeln, beschleunigt. Eine zweite große kulturelle Revolution nach der Einführung der Buchdruckerkunst im 15. Jahrhundert hat begonnen. Die wissenschaftliche Informationstheorie kann einen mathematischen Zusammenhang herstellen zwischen der Anzahl der Wahlmöglichkeiten aus dem Informationsangebot und der Wahrscheinlichkeit der Auswahl bestimmter Informationen durch den Empfänger. Die Theorie beseitigt dadurch nur scheinbar (= theoretisch) die tatsächlich herrschende Ungewissheit im Übertragungsprozess von Informationen. Der Prozess ist auf Dauer nicht steuerbar: er ist kreativ!


Siehe auch

International.png Den Begriff Informationstheorie im weltweiten juristischen Web finden
Us flag.png Den Begriff "Information theory" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden
Uk flag.png Den Begriff "Information theory" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Ca flag.png Den Begriff "Information theory" im Kanadische juristischen Web finden
Au flag.png Den Begriff "Information theory" im Australian juristischen Web finden

In anderen Sprachen