Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.972 in ständiger Konstruktion …

Herrschaftsfunktion

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Rechtsphilosophie > Recht
International.png



„Macht, richtig verstanden, ist die Möglichkeit, etwas zu erreichen. Macht ist die Stärke, die notwendig ist, um soziale, politische oder wirtschaftliche Veränderungen (= Reformen) herbeiführen zu können. In diesem Sinne ist Macht nicht nur erwünscht, sondern unentbehrlich, um Forderungen von Liebe und Gerechtigkeit zu erfüllen. Es ist eines der größten Probleme in der Geschichte, dass die Begriffe Liebe und Macht fast immer als unvereinbare Gegensätze gegenübergestellt werden. Liebe wird als Verzicht auf Macht und Macht als Ausschluss von Liebe verstanden.

Wir müssen verstehen lernen, dass Macht ohne Liebe skrupellos und verwerflich ist und Liebe ohne Macht sentimental, saft- und kraftlos ist. Macht ist im besten Sinne Liebe, die die Forderungen der Gerechtigkeit erfüllt. Gerechtigkeit im besten Sinne ist Liebe, die ändert, was sich der Liebe entgegenstellt.“[1]


Fußnoten

  1. Martin Luther King, abgedruckt in der „Weihnachtsbotschaft“ 2014, breklumer.verlag – Siegel UG & Co. KG, Husum


Siehe auch

International.png Den Begriff Herrschaftsfunktion im weltweiten juristischen Web finden