Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.871 in ständiger Konstruktion …

Grammatisches Geschlecht

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Ästhetik im Recht > Rechtsphilosophie > Sprachanalyse > Symbolischer Interaktionismus > Lerninhalt > Gnosis > Sprachenregelung
International.png


In zahlreichen Sprachen unterscheidet die Sprachwissenschaft zwischen dem natürlichen Geschlecht bei Lebewesen und dem grammatischen Geschlecht bei Dingen, Sachen und Begriffen. Es gibt Sprachen mit nur einem (1) grammatisch sichtbaren Geschlecht, z.B. Englisch (the), Sprachen mit zwei (2) grammatisch sichtbaren Geschlechtern, z.B. Französisch (le und la), und Sprachen mit drei (3) grammatisch sichtbaren Geschlechtern, z.B. Deutsch (der, die und das). Das jeweilige Geschlecht beeinflusst bekanntlich die inneren Vorstellungen eines Menschen von einer Sache, einem Tier oder einem Menschen ...


Beispiele:

Im Französischen sagt man: „le soleil, le masque, le monde, le moteur, le parti“ – fünf männliche Begriffe; dagegen sind „la lune, la lettre, la maison, la partie, la terre“ weiblich.

Im Deutschen sagt man: die Erde, die Sonne, die Maske, die Kirche, die Partei, die Verwaltung, die Welt: es sind weibliche Begriffe; dagegen sind der Motor, der Mond, der Engel und der Brief männlich. Das Pferd, das Fahrzeug, das Haus, das Kind, das Mädchen, das Fräulein, das Menschle, das Spiel, das Orakel, das Europa und das Gericht sind sächlich ...

Welche Nation hat nun (Natur-)Recht mit ihrer grammatischen Geschlechtszuweisung? = Rätsel


Schlussfolgerungen:

Der berühmte "Sonnengesang" des Franz von Assisi stellt im französischen Sprachraum demnach ein gleichgeschlechtliches Liebeslied dar. Im deutschen Sprachraum ist es ein Liebeslied zur "Lichtgöttin" Sonne: "Sengend traf mit flammender Glut das Herz mir - Feuer der Liebe ..."


Siehe auch

International.png Den Begriff "grammatisches Geschlecht" im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "genre grammatical" im französischen juristischen Web finden ("genre grammatical" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "genre grammatical" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "genre grammatical" im luxemburgischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff "genre grammatical" im schweizerischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "genre grammatical" im juristischen Web der Europäischen Union finden

In anderen Sprachen