Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.946 in ständiger Konstruktion …

Glaubensbekenntnis

aus jurispedia, das gemainsame Recht
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
(2 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 17: Zeile 17:
 
* [[Gemeinde anderer Herkunft und Sprache]]
 
* [[Gemeinde anderer Herkunft und Sprache]]
 
* [[Glaubenszeuge]]!!!
 
* [[Glaubenszeuge]]!!!
 +
* [[Heilige Spiele]]
 +
**[[Glücksspiel]]?
 +
**Liebesspiel?
 +
**Machtspiel?
 
* [[Internationales Handelsrecht (de)|Internationales Handelsrecht]]?
 
* [[Internationales Handelsrecht (de)|Internationales Handelsrecht]]?
 
* [[Jeanne d'Arc]] ca. 1412 - 1431
 
* [[Jeanne d'Arc]] ca. 1412 - 1431
Zeile 23: Zeile 27:
 
* [[Kulturhauptstadt (eu)|Kulturhauptstadt]]
 
* [[Kulturhauptstadt (eu)|Kulturhauptstadt]]
 
* [[Messianische Juden]]
 
* [[Messianische Juden]]
 +
* [[Nationalflagge (sa)|Nationalflagge von Saudi-Arabien]]
 
* [[Ökumenische Liturgie]]
 
* [[Ökumenische Liturgie]]
 
* [[Privatschulgesetz (de)|Privatschulgesetz]]
 
* [[Privatschulgesetz (de)|Privatschulgesetz]]
Zeile 38: Zeile 43:
 
Das '''gemeinsame Glaubensbekenntnis''' aus der „Feder“ der [[Deutsche Bischofskonferenz|Deutschen Bischofskonferenz]] und der [[Rat der Evangelischen Kirche (de)|Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)]] anlässlich des [[Reformation]]sjubiläums 2017 lautet folgendermaßen:
 
Das '''gemeinsame Glaubensbekenntnis''' aus der „Feder“ der [[Deutsche Bischofskonferenz|Deutschen Bischofskonferenz]] und der [[Rat der Evangelischen Kirche (de)|Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)]] anlässlich des [[Reformation]]sjubiläums 2017 lautet folgendermaßen:
  
Wir glauben an den einen Gott, den [[Vatersakrament (va)|Vater]], den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die [[Metaphysik|unsichtbare Welt]]. Und an den einen Herrn [[Jesus von Nazareth|Jesus Christus]], [[Kindsakrament|Gottes eingeborenen Sohn]], aus dem Vater geboren vor aller Zeit: Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, [[Kindsakrament|gezeugt]], nicht geschaffen, eines Wesens mit dem Vater; durch ihn ist alles geschaffen. Für uns Menschen und zu unserem Heil ist er vom Himmel gekommen, [[natürliche Person|hat Fleisch angenommen]] durch den Heiligen [[Geist]] von der [[Jungfrausakrament|Jungfrau]] [[Heilige Mutter (va)|Maria]] und ist [[Menschenwürde|Mensch geworden]]. Er wurde für uns [[Todesurteil (int)|gekreuzigt]] unter [[Römisches Reich|Pontius Pilatus]], hat gelitten und ist [[Begräbnisstätte (eg)|begraben worden]], ist am dritten Tage [[Wiederbelebung|auferstanden]] nach der [[Wortsakrament|Schrift]] und aufgefahren in den Himmel. Er [[Thronfolge|sitzt zur Rechten des Vaters]] und wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu [[Weltgericht|richten die Lebenden und die Toten]]; seiner [[Herrschaftsfunktion|Herrschaft]] [[Ewigkeitsklausel (de)|wird kein Ende sein]]. Wir glauben an den Heiligen [[Geist]], der Herr ist und lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht, der mit dem Vater und dem Sohn an[[gebet]]et und verherrlicht wird, der gesprochen hat durch die [[Wahrsagerei|Propheten]], und die eine, [[Heilige Spiele|heilige]], [[Katholizismus|katholische]]/[[Christliche Soziallehre|christliche]] und [[Apostolische Sukzession|apostolische]] [[Kirchliche Organisationen|Kirche]]. Wir bekennen die eine [[Taufsakrament|Taufe]] zur [[Gnade|Vergebung der Sünden]]. Wir erwarten die [[Wiederbelebung|Auferstehung der Toten]] und das [[Nachhaltigkeitsprinzip|Leben der kommenden Welt]]. Amen.<ref>[[Erinnerung (de)|Erinnerung]] [[Heilkunst|heilen]] – [[commander-in-peace (int)|Jesus Christus]] [[Glaubenszeuge|bezeugen]], Ein gemeinsames Wort zum Jahr 2017, Gemeinsame Texte Nr. 24, Seite78/79, [[EKD (de)|Evangelische Kirche in Deutschland]], [[Hannover]], und Sekretariat der [[Deutsche Bischofskonferenz|Deutschen Bischofskonferenz]], [[Bonn]] 16.09.2016</ref>
+
Wir glauben an den einen Gott, den [[Vatersakrament (va)|Vater]], den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die [[Metaphysik|unsichtbare Welt]]. Und an den einen Herrn [[Jesus von Nazareth|Jesus Christus]], [[Kindsakrament|Gottes eingeborenen Sohn]], aus dem Vater geboren vor aller Zeit: Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, [[Kindsakrament|gezeugt]], nicht geschaffen, '''eines Wesens mit dem Vater'''; durch ihn ist alles geschaffen. Für uns Menschen und zu unserem Heil ist er vom Himmel gekommen, [[natürliche Person|hat Fleisch angenommen]] durch den Heiligen [[Geist]] von der [[Jungfrausakrament|Jungfrau]] [[Heilige Mutter (va)|Maria]] und ist [[Menschenwürde|Mensch geworden]]. Er wurde für uns [[Todesurteil (int)|gekreuzigt]] unter [[Römisches Reich|Pontius Pilatus]], hat gelitten und ist [[Begräbnisstätte (eg)|begraben worden]], ist am dritten Tage [[Wiederbelebung|auferstanden]] nach der [[Wortsakrament|Schrift]] und aufgefahren in den Himmel. Er [[Thronfolge|sitzt zur Rechten des Vaters]] und wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu [[Weltgericht|richten die Lebenden und die Toten]]; seiner [[Herrschaftsfunktion|Herrschaft]] [[Ewigkeitsklausel (de)|wird kein Ende sein]]. Wir glauben an den Heiligen [[Geist]], der Herr ist und lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht, der mit dem Vater und dem Sohn an[[gebet]]et und verherrlicht wird, der gesprochen hat durch die [[Wahrsagerei|Propheten]], und die eine, [[Heilige Spiele|heilige]], [[Katholizismus|katholische]]/[[Christliche Soziallehre|christliche]] und [[Apostolische Sukzession|apostolische]] [[Kirchliche Organisationen|Kirche]]. Wir bekennen die eine [[Taufsakrament|Taufe]] zur [[Gnade|Vergebung der Sünden]]. Wir erwarten die [[Wiederbelebung|Auferstehung der Toten]] und das [[Nachhaltigkeitsprinzip|Leben der kommenden Welt]]. Amen.<ref>[[Erinnerung (de)|Erinnerung]] [[Heilkunst|heilen]] – [[commander-in-peace (int)|Jesus Christus]] [[Glaubenszeuge|bezeugen]], Ein gemeinsames Wort zum Jahr 2017, Gemeinsame Texte Nr. 24, Seite78/79, [[EKD (de)|Evangelische Kirche in Deutschland]], [[Hannover]], und Sekretariat der [[Deutsche Bischofskonferenz|Deutschen Bischofskonferenz]], [[Bonn]] 16.09.2016</ref>
  
 
== Fußnoten ==
 
== Fußnoten ==

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 18:49 Uhr

Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Religionsrecht > Gelübde
International.png



[Bearbeiten] Ökumenische Betrachtung

Das gemeinsame Glaubensbekenntnis aus der „Feder“ der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 lautet folgendermaßen:

Wir glauben an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die unsichtbare Welt. Und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor aller Zeit: Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, gezeugt, nicht geschaffen, eines Wesens mit dem Vater; durch ihn ist alles geschaffen. Für uns Menschen und zu unserem Heil ist er vom Himmel gekommen, hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden. Er wurde für uns gekreuzigt unter Pontius Pilatus, hat gelitten und ist begraben worden, ist am dritten Tage auferstanden nach der Schrift und aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten des Vaters und wird wiederkommen in Herrlichkeit, zu richten die Lebenden und die Toten; seiner Herrschaft wird kein Ende sein. Wir glauben an den Heiligen Geist, der Herr ist und lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht, der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht wird, der gesprochen hat durch die Propheten, und die eine, heilige, katholische/christliche und apostolische Kirche. Wir bekennen die eine Taufe zur Vergebung der Sünden. Wir erwarten die Auferstehung der Toten und das Leben der kommenden Welt. Amen.[1]

[Bearbeiten] Fußnoten

  1. Erinnerung heilenJesus Christus bezeugen, Ein gemeinsames Wort zum Jahr 2017, Gemeinsame Texte Nr. 24, Seite78/79, Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover, und Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 16.09.2016


[Bearbeiten] Siehe auch

International.png Den Begriff Glaubensbekenntnis im weltweiten juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Glaubensbekenntnis im deutschen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff Glaubensbekenntnis im österreichischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff Glaubensbekenntnis im schweizerischen juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "profession de foi" im französischen juristischen Web finden ("profession de foi" in Deutsch)
Be flag.png Den Begriff "profession de foi" im belgischen juristischen Web finden
Lu flag.png Den Begriff "profession de foi" im luxemburgischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "profession de foi" im juristischen Web der Europäischen Union finden
Nl flag.png Den Begriff geloofsbelijdenis im Niederlanden juristischen Web finden
Uk flag.png Den Begriff "confession of faith" im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Us flag.png Den Begriff "confession of faith" im Vereinigten Staaten juristischen Web finden

In anderen Sprachen