Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.599 in ständiger Konstruktion …

Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Privatrecht > Informationstechnologierecht
De flag.png


Das gesamtdeutsche Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen vom 16.05.2001 stellt die Verwendung von elektronischen Signaturen zur Sicherung des elektronischen Geschäftsverkehrs in Deutschland allgemein frei. Für öffentlich-rechtliche Verwaltungstätigkeiten können Rechtsvorschriften den Einsatz qualifizierter elektronischer Signaturen mit zusätzlichen Anforderungen vorschreiben. Diese Anforderungen müssen objektiv, verhältnismäßig und nichtdiskriminierend sein und dürfen sich nur auf die spezifischen Merkmale der betreffenden Anwendung beziehen. Das Signaturgesetz ist folgendermaßen aufgebaut:

I. Allgemeine Bestimmungen §§ 1 – 3 SigG

II. Zertifizierungsdiensteanbieter §§ 4 – 14 SigG

III. Freiwillige Akkreditierung §§ 15 – 16 SigG

IV. Technische Sicherheit §§ 17 – 18 SigG

V. Aufsicht §§ 19 – 20 SigG

VI. Schlussbestimmungen §§ 21 – 25 SigG


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Signaturgesetz OR "Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen" im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen