Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.864 in ständiger Konstruktion …

Genua

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das italienische Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im italienischen Recht It flag.png
Google Custom Search

Italien > Öffentliches Recht > Verfassungsrecht > Stadtstaat > Stadtgeschichte
It flag.png


Die italienische Hafenstadt Genua heißt in der italienischen Sprache ‚Génova‘. Es handelt sich um die Provinzhauptstadt Liguriens, die - archäologisch nachweisbar - schon im vierten Jahrhundert vor Christus als nichtrömische Handelskolonie indogermanischer Völker bestand. Die Bedeutung des Stadtnamens lässt sich als „Kniestadt“ aus der lateinischen, gotischen und altindischen Sprache herleiten. Das Beingelenk Knie hieß auf Altindisch ‚janu‘, auf Gotisch ‚kniu‘ und in Latein ‚genu‘. ‚Genua‘ ist somit ein treffender Name für eine verkehrswichtige Handelsstadt aus vorrömischer Zeit.

Die Heilige Genoveva ist die Schutzherrin von Paris. Sie stellt eine - christlich kanonisierte - Jagdgöttin dar, vergleichbar mit der römischen ‚Diana‘ oder der griechischen ‚Artemis‘. Sie konnte sich in heidnischer Zeit bei Bedarf noch in eine weiße Hirschkuh verwandeln, um den Jägern (= möglichen Vergewaltigern) zu entkommen …


Siehe auch

It flag.png Den Begriff Genua OR Genova im italienischen juristischen Web finden