Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.864 in ständiger Konstruktion …

Genfer Konvention (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Völkerrecht > Genf > Sozialrecht > pacta sunt servanda > Internationale Verwaltung
International.png


Die Genfer Konvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag, den 16 Staaten am 22. August 1864 in Genf erstmals geschlossen haben. Dieses wichtige internationale Abkommen zur Abmilderung von grausamen Kriegsfolgen an Menschen durch den herrschenden Militarismus führte zur Entstehung der national-humanitären Hilfsorganisationen des Roten Kreuzes und später des Roten Halbmondes u.a.

Der Initiator dieser Gründungsinitiative von nichtreligiösen Nichtregierungsorganisationen für Menschlichkeit weltweit war der Schweizer Kaufmann Henri Dunant (1828 – 1910). Er hatte die Unmenschlichkeit des Italienischen Einigungskrieges 1859 zwischen den meist katholischen Männern aus Frankreich, Sardinien und Österreich miterlebt. Die rechtlich voneinander unabhängigen privaten Hilfsorganisationen in den Einzelstaaten sind im Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) vertreten und bilden eine Liga der Rotkreuzgesellschaften, die 1919 nach dem Ersten Weltkrieg zur besseren Koordinierung der Hilfseinsätze gegründet wurde. Die Internationalen Rotkreuzkonferenzen treten regelmäßig zusammen, um Abkommen und Satzungen weiter zu verbessern.

Die schweizerische Nationalflagge (Einführung 1889) sieht dem Rotkreuzzeichen sehr ähnlich. Die Farben weiß und rot sind aber umgekehrt zugeordnet.

Am 8. Juni 1977 führte die Diplomatische Konferenz über die Neubestätigung und Weiterentwicklung des in bewaffneten Konflikten anwendbaren humanitären Völkerrechts zu neuen Zusatzprotokollen, die das humanitäre Völkerrecht aktualisierten. In Art. 81 von Protokoll I zu den Genfer Abkommen wird die Tätigkeit des Roten Kreuzes und anderer humanitärer Organisationen völkerrechtlich geregelt. Somit sind das Rote Kreuz und seine Schwesterorganisationen völkerrechtlich anerkannte, nationale, aber nichtstaatliche Organisationen. Das Rote Kreuz stellt als internationale Gemeinschaft eine rein humanitäre Gesamthand von nationalen, privatrechtlichen juristischen Personen dar, die ihre einzelnen Satzungsrechte völkerrechtlich miteinander abstimmen – ein juristisches Vorläufermodell für die Europäische Union als kontinentale Rechtsindividualität von human gewordenen Staaten.


Rechtshistorische und rechtssoziologische Betrachtungen

Nach der Gründung der Liga des Internationalen Roten Kreuzes im Jahr 1919 entstanden in zahlreichen Staaten nationale Frauenbewegungen zum Aufbau von eigenen krankenschwesterlichen Frauendiensten. Der deutsche "Nationale Frauendienst" (N.F.D.) wurde jedoch bereits bei Kriegsausbruch im Jahr 1914 mit Unterstützung vom Bund Deutscher Frauenvereine (B.D.F.) gestartet. Der Bund Deutscher Frauenvereine (B.D.F.) war als Dachverband der örtlichen Frauenvereine für das Deutsche Reich im Jahr 1894 gegründet worden.

Im Nationalen Frauendienst (N.F.D.) arbeitete während des Ersten Weltkrieges der B.D.F. mit dem Katholischen Frauenbund, dem Deutsch-Evangelischen Frauenbund, den Sozialdemokratischen Frauen und den Gewerkschaftsfrauen solidarisch zusammen. Die Aufgaben des N.F.D. waren die Versorgung der Soldatenfamilien an der "Heimatfront", Arbeitsbeschaffung und Arbeitsvermittlung, Flüchtlingsfürsorge und die Volksernährung im Krieg. In Stuttgart richtete der N.F.D. 1916/17 die deutschlandweit erste (1.) Mütterschule ein.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff "Genfer Konvention" im deutschen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff "Genfer Konvention" im schweizerischen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff "Genfer Konvention" im österreichischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff "Genfer Konvention" im juristischen Web der Europäischen Union finden
International.png Den Begriff "Genfer Konvention" im internationalen juristischen Web finden