Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.977 in ständiger Konstruktion …

Generalprävention

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Strafrecht > Rechtsphilosophie > Straftheorie > Vorsorgeprinzip
International.png


Die säkulare Straftheorie der "Generalprävention" geht vor allem auf den großen Strafrechtler Paul Johann Anselm von Feuerbach zurück. Er hatte den Fall "Kaspar Hauser", des sogenannten "Kindes Europas" aus Ansbach bei Nürnberg, sozialwissenschaftlich begleitet und beschrieben.

Die Lehre von der Generalprävention sieht im Schutz der Allgemeinheit vor Straftäterinnen und Straftätern die höchste Priorität, d.h. den eigentlichen Sinn des Strafrechts. Gleichzeitig betrachtet sie Abschreckung durch Strafen (oder Beschneidungen?) als erzieherisches Mittel für das Staatsvolk.

Leider funktioniert diese Abschreckung bei Fanatikern und psychisch Kranken, z.B. bei Dschihadistinnen und/oder Dschihadisten, überhaupt nicht. Außerdem führt der erklärte Abschreckungsgedanke der Staatsgewalt auf der Seite der Bürgerschaft regelmäßig zu (religiös begründetem) Trotz, Anarchie und Verdeckungsabsicht. Generalprävention allein kann demnach zum Schaden eines Rechtsstaats entarten. Deutschland hat dies zwischen 1933 und 1990 schmerzvoll durchleiden müssen. Deshalb gilt heute in Deutschland die Vereinigungstheorie.


Siehe auch

International.png Den Begriff Generalprävention im internationalen juristischen Web finden