Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.946 in ständiger Konstruktion …

Gaststättengewerbe (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Privatrecht > Handelsrecht > Gaststättengesetz > Geschäftsmodell
De flag.png


Ein Gaststättengewerbe kann in Deutschland sowohl als Stehendes Gewerbe als auch als Reisegewerbe betrieben werden. Gemäß § 1 GastG gehören zu den gesetzlich geregelten Gaststättengewerben folgende Betriebe:

Dabei spielt es keine Rolle, ob die bewirteten und/oder beherbergten Menschen nur einem bestimmten Personenkreis, z.B. einem Verein, angehören. Auch wechselnde Betriebsstätten, die nur für die Dauer einer Veranstaltung aufgebaut werden, gehören juristisch zum Gaststättengewerbe. Alle Gaststättengewerbebetriebe in Deutschland benötigen eine Erlaubnis bzw. Konzession. Die Ausnahmen sind in § 2 GastG geregelt. Juristisch ist das Gaststättengewerbe vom Prostitutionsgewerbe abzutrennen, rechtspraktisch ist das jedoch nicht möglich, da die Privatsphäre in Deutschland unter grundrechtlichem Schutz steht. Deshalb benötigen Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen eigene, durch sie selbst praktisch durchsetzbare Berufsrechte in Deutschland. Moralisch oder moralphilosophisch begründete Diskriminierungen dieser ältesten Berufsgruppe der Menschheit sind hier kontraproduktiv.

Die Flüchtlingsunterkünfte gehören juristisch in Deutschland nicht zum Gaststättengewerbe!


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Gaststättengewerbe im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen