Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.617 in ständiger Konstruktion …

Furtum (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Strafrecht > Straftat > Juristenlatein
De flag.png


Das Grunddelikt wird in § 242 StGB unter Strafe gestellt. Die schwereren Fälle ("vol qualifié") werden gemäß den §§ 243 - 245 StGB härter bestraft. Außerdem ist in Deutschland strafbar:


Rechtsphilosophische Betrachtungen

Der deutsche Straftatbestand des Diebstahls definiert diese und ähnliche Straftaten in den §§ 242248 c StGB.

Abstrakte Gegenstände können gemäß diesem Grundtatbestand formaljuristisch nicht gestohlen werden, denn Diebstahl ist als „Wegnahme einer fremden und beweglichen Sache in Zueignungsabsichtgesetzlich definiert.

Tiere gelten – anders als im deutschen Verfassungsrecht – im deutschen Strafrecht immer noch als Sachen. Ihre unberechtigte Wegnahme kann daher weiterhin als Diebstahl gewertet werden. Dagegen gelten elektrischer Strom, immaterielle Daten und abstrakte Rechte nicht als Sachen im strafrechtlichen Sinn. Deshalb gibt es im deutschen Strafgesetzbuch Spezialtatbestände wie „Entziehung elektrischer Energie“, „Ausspähen von Daten“, Verwertung fremder Geheimnisse und die Pfandkehr.

Bei der Wegnahme von herrenlosen Tieren (= Wild) liegt ebenfalls kein Diebstahl vor. Hier greift gegebenenfalls der Tatbestand der Wilderei regulierend ein.

Die juristische Abgrenzung zwischen Gelddiebstahl und Betrug erfolgt im Einzelfall durch die Feststellung einer Täuschungsabsicht beim Täter oder/und der Täterin. Erfolgte die Geldwegnahme mittels einer Täuschung, dann liegt tatbestandsmäßig ein Betrug, z.B. ein Computerbetrug vor.

Siehe auch

De flag.png Den Begriff Diebstahl im deutschen juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff "vol qualifié" im französischen juristischen Web finden ("vol qualifié" in Deutsch)

In anderen Sprachen