Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.859 in ständiger Konstruktion …

Fußbinden (cn)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das chinesische Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
Suche im chinesischen Recht Cn flag.png
Google Custom Search

China > Rechtsgeschichte > Monarchie > Chinesischer Kaiser > Strafgewalt > Frauenfuß > Verstümmelnde Strafe > Sexsprache
Cn flag.png


Über tausend Jahre lang war es in Altchina unter Adeligen Brauch, den Mädchen nach und nach die Füße durch Einbinden zu verkrüppeln (als präventive Verstümmelungsstrafe???). Deshalb konnten sie nur noch trippelnd gehen und vor allem nicht fliehen. Dieses soziologische Phänomen nutzte - adelsgesellschaftlich - den natürlichen Jagdinstinkt der Männer zur Brautwerbung ...


Märchenbetrachtung

An die kleinen Frauenfüße als Auswahlkriterium für die Brautwerbung des (chinesischen?) Königsohnes kann uns das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm „Aschenputtel“ erinnern: Die Halbwaise aus gutem Elternhaus leidet unter ihrer Stiefmutter und ihren beiden Stiefschwestern, die sie ständig diskriminieren. Als sich der Prinz auf einem Ball in das verkleidete „Aschenputtel“ verliebt, ihren Schuh findet und nach der Besitzerin fahndet, versuchen die beiden Stiefschwestern durch Betrug die königliche Ehe für sich zu erschleichen. Sie verstümmeln ihre Füße, damit sie in den kleinen Schuh passen. Doch das Blut im Schuh verrät sie jedes Mal. Der Prinz erkennt die richtige Braut schließlich daran, dass ihr Fuß „wie angegossen“ in den verlorenen und vom Prinzen aufgefundenen goldenen Tanzschuh passt. Denn wahrscheinlich hatte „Aschenputtel“ von ihrer frühen Kindheit an auf ihren „Lotoshaken“ als sicheres Erkennungszeichen ihrer adeligen Herkunft trotz der körperlichen Bewegungseinschränkungen hingearbeitet …


Neuzeitliche Betrachtung

Das Balancieren in Schuhen mit hohen Absätzen ist wohl die moderne Form des Fußbindens. Nun können auch Männer auf diese Weise verführen ...


Siehe auch

International.png Den Begriff Fußbinden China im weltweiten juristischen Web finden
International.png Den Begriff Lotoshaken im weltweiten juristischen Web finden