Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 16.476 in ständiger Konstruktion …

Freiheitsberaubung (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Strafrecht > Straftat
De flag.png


Die Freiheitsberaubung ist gemäß § 239 StGB in Deutschland strafbar. Das geschützte Rechtsgut ist die potentielle persönliche Fortbewegungsfreiheit. Das Tatobjekt ist irgendein Mensch, der grundsätzlich und aktuell die Fähigkeit und Möglichkeit besitzen muss, sich fortbewegen zu können.

Die Tat der Freiheitsberaubung kann durch Einsperren, Gewalt, List oder Drohung erfolgen, wenn so dem Opfer seine Möglichkeit genommen wird, sich fortzubewegen. Eine List wird angewandt, wenn dem Opfer vorgespielt wird, dass eine Möglichkeit der Ortsveränderung nicht bestehe, obwohl ein Ausgang existiert. Eine Drohung wird im selben Fall angewandt, wenn das Opfer nur dableibt, weil es sich faktisch einem Zwang ausgesetzt fühlt durch das Inaussichtstellen eines empfindlichen Übels wie der Gefahr für Leib oder Leben.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Freiheitsberaubung im deutschen juristischen Web finden
Nl flag.png Den Begriff vrijheidsberoving im Niederlanden juristischen Web finden

In anderen Sprachen