Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.859 in ständiger Konstruktion …

Dresden

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Landesrecht > Landeshauptstadt > Sachsen
De flag.png


Der Name der sächsischen Landeshauptstadt leitet sich von dem altsorbischen Wort Drezd'any her. Es bedeutete etwa Sumpfbewohner ...


Rechtshistorische Betrachtungen

Die sorbische bzw. sächsische Stadt Dresden wird im Jahr 1206 erstmals urkundlich erwähnt. Dieses Datum gilt daher als Gründungsjahr. Es liegt kurz vor der Regierungszeit von Otto IV. von Braunschweig (ca. 1175 – 1218), der seit 1209 Christlicher Kaiser geworden war. Dieser Christliche Kaiser war ein Sohn von Herzog Heinrich „dem Löwen“ von Sachsen und Bayern (ca. 1129 – 1195) und von Mathilde von England. Das Kind war am Hof von König Richard I. „Löwenherz“ aufgewachsen und dort zum Ritter erzogen worden. Nach Ottos Tod wurde wieder ein Staufer, Friedrich II. (1194 – 1250) im Jahr 1220 Christlicher Kaiser. Der erbarmungslose Dynastienstreit zwischen „Welfen“ und „Ghibellinen“ leitete – nachhaltig!!! - die spätere Reformation in Europa ein.


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Dresden im deutschen juristischen Web finden