Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 15.004 in ständiger Konstruktion …

Ausländerrecht

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Version vom 7. Januar 2009, 12:54 Uhr von Arachne (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Ausländer ist nach juristischem Verständnis ein Mensch innerhalb eines Staates, der hier keine Staatsangehörigkeit besitzt. Somit kann sich ein Ausländer oder eine Ausländerin nicht auf die staatsbürgerlichen Rechte berufen. Trotzdem sind Ausländer und Ausländerinnen nicht unbedingt rechtlos. Sie stehen je nach Gaststaat unter dem Schutz und genießen ggf. die Ansprüche des dortigen Ausländerrechts, das durch die allgemeinen ethischen Maßstäbe der Menschenrechte geprägt sein sollte.

In der Bundesrepublik Deutschland werden Ausländer und Ausländerinnen dadurch rechtlich definiert, dass sie nicht unter den Art. 116 GG fallen. Auch Staatenlose, die sich in Deutschland aufhalten, sind juristisch betrachtet Ausländer oder Ausländerinnen und fallen im Umkehrschluss zur Prüfung des Art. 116 GG unter das Ausländerrecht. Dieses wird in Deutschland vor allem durch das Ausländergesetz (AuslG), das Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) und durch Art. 16a GG und Art. 28 Abs. 1 Satz 3 GG gebildet.

Siehe auch

Menschenrechte De flag.png Den Begriff Ausländergesetz OR AuslG im deutschen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Asylverfahrensgesetz OR AsylVfG im deutschen juristischen Web finden