Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.582 in ständiger Konstruktion …

Arcadia-Konferenz (int)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Völkerrecht > Völkervertragsrecht > Zusammenarbeitskultur > Washington > Bündnisfall
International.png


Die sogenannte „Arcadia-Konferenz“ war eine englischsprachige Zusammenarbeit von britischen und US-amerikanischen Politikern, die sich von den Achsenmächten kriegerisch bedroht fühlten. Die Konferenz begann am 22.12.1941 in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington. Der britische Premierminister Churchill und US-Präsident Roosevelt koordinierten ihre Kampfstrategien zusammen mit ihren militärischen Stabschefs. Sie beschlossen am 14.01.1942, den gemeinsamen Verteidigungsschwerpunkt auf den europäischen Kontinent zu legen und Japan (vorerst) nur defensiv zu begegnen. Das gemeinsame militärische Oberkommando wurde in Washington eingerichtet.


Religionsphilosophische Betrachtung

Das alte Land „Arkadia“ liegt in Griechenland im Bereich des “Peloponnes“-Gebirges. Im Altertum war „Arkadia“ spartanisch, d.h. monarchistisch. Die romantische „Arkadische Dichtung“ erzählt vom einfachen Hirtenleben der Schäfer und Schäferinnen in naturreligiöser Ordnung. Es entstanden griechische Dramen und Lyrik, die in der idyllischen Idealwelt der Schäfer und Schäferhunde spielen (Schäferromane, Schäferspiele, Schäferstündchen). Die Schäferspiele wurden ab der „Renaissance“ wieder neu entdeckt und als Singspiele kulturell gepflegt. Die Hirtendichtung wird auch ‚Bukolik‘ genannt (von ‚bukolos‘ = griechischer Rinderhirt). Bedeutende Autoren waren Theokrit (ca. 310 - 250 v. Chr.), Vergil (70 - 19 v. Chr.) und Petrarca (1304 - 1374; siehe: Sozialneid und Vernunft). Gewohnheitsrechtlich betrachteten sich Priester der Monotheisten allegorisch als Hirten bzw. Schäfer ...


Siehe auch

International.png Den Begriff "Arcadia-Konferenz" OR "Arkadia-Konferenz" im internationalen juristischen Web finden
International.png Den Begriff Theokrit im internationalen juristischen Web finden
International.png Den Begriff Publius Vergilius Maro im internationalen juristischen Web finden
It flag.png Den Begriff Publius Vergilius Maro im italienischen juristischen Web finden
International.png Den Begriff "Francesco Petrarca" im internationalen juristischen Web finden
It flag.png Den Begriff "Francesco Petrarca" im italienischen juristischen Web finden