Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.972 in ständiger Konstruktion …

Antagonismus

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Ästhetik im Recht > Rechtsphilosophie > Logischer Empirismus > Sprachanalyse
International.png


Das deutsche Fremdwort ‚Antagonismus‘ wurde aus der griechischen Sprache übernommen und bezeichnet eine gegensätzliche Wirkung von Kräften wie Heilmitteln, Giften, Hormonen oder Spielen. Ein Antagonist ist demnach ein Gegenspieler. Die Heilwirkung von homöopathischen Arzneimitteln beruht auf körperlichen Antagonismen. Die heilende Gegenkraft muss dem/der Kranken dabei nicht materiell vermittelt werden.

Der altindische Wortteil ‚anti‘ hatte ursprünglich die Bedeutung von ‚gegenüber‘ bzw. ‚nahe bei‘ als Ortsangabe. Die abstrakte Bedeutung von ‚gegen‘ hat sich dann im Gotischen herausgebildet. Die lateinische Rechtssprache gab ihrer Vorsilbe ‚ante‘ dagegen die Bedeutungen ‚vorn‘ (örtlich) und ‚vorher‘ (zeitlich). Griechisch und Latein unterscheiden sich hier in ihrer Begriffsentwicklung.


Siehe auch

International.png Den Begriff Antagonismus im weltweiten juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Antagonismus im deutschen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff Antagonismus im österreichischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff Antagonismus im schweizerischen juristischen Web finden
Eu flag.png Den Begriff Antagonismus im juristischen Web der Europäischen Union finden
International.png Den Begriff Antagonist im weltweiten juristischen Web finden