Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 14.975 in ständiger Konstruktion …

Anstiftervorsatz (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Öffentliches Recht > Strafrecht > Anstiftung
De flag.png


Auch Anstifter oder Anstifterinnen zu einer Straftat werden in Deutschland gemäß § 26 StGB akzessorisch zur Haupttat als Tatteilnehmer(innen) bestraft. Der Anstiftervorsatz muss jedoch aus rechtslogischen Gründen von doppelter Natur gewesen sein:

1. Der Anstiftervorsatz muss das Bestimmen einer anderen Person zur Ausführung der Straftat umfassen. In diesem Sinne können religiöse Anführer als Massenanstifter wirken (nicht gelten).

2. Der Anstiftervorsatz muss die tätige Ausführung der Straftat selbst umfassen bzw. wollen. Dieser Tatwille ist zum Beispiel dann nicht gegeben, wenn sich der Anstifter oder die Anstifterin als Lockspitzel für die Polizei oder für friedliche, d.h. verfassungsgemäße Religionsgemeinschaften betätigt. Lockspitzel von Zuhältern („Loverboys“) sind dagegen immer Anstifter!


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Anstiftervorsatz im deutschen juristischen Web finden