Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 13.389 in ständiger Konstruktion …

Zeitrechnung

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist ein Entwurf für ein Rechtsthema. Ihr könnt mit Bearbeitung Inhalte einfügen oder ändern. Ihr könnt auch die Suchmaschine benutzen…

Suche im Recht weltweit 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Berufsrecht > Rechtsinformatik > Zeit
International.png



Inhaltsverzeichnis

Rechtshistorische Betrachtung

Vor der Erfindung des Zeitmessers Uhr war die Zeitrechnung eine ziemlich ungenaue Angelegenheit. Für die schriftliche Aufzeichnung der Menschheitsgeschichte mussten meistens berühmte Persönlichkeiten und ihre jeweiligen Lebenszeiten dienen. So konnten die Menschen langsam aus dem erzählten Beziehungszusammenhang ein Gefühl für den Fortschritt der Zeit entwickeln. Nur einschneidende Erlebnisse wie Naturkatastrophen, Kriege, große Heldentaten und prachtvolle Feste blieben den Menschen in der Erinnerung und wurden deshalb weitererzählt. Bescheidene Einzelkämpfer wurden in vorschriftlichen (= mythischen) Zeiten meist vergessen.

Beispiel aus Lukas 3,1+2 (Bibel, Neues Testament, Einheitsübersetzung): "Es war im fünfzehnten Jahr der Regierung des Kaisers Tiberius; Pontius Pilatus war Statthalter von Judäa, Herodes Tetrarch von Galiläa, sein Bruder Philippus Tetrarch von Ituräa und Trachonitis, Lysanias Tetrarch von Abilene; Hohepriester waren Hannas und Kajaphas."


Heute würde man einfach schreiben 'im Jahr 28 n. Chr.', denn Kaiser Tiberius (42 v. Chr. - 37 n. Chr.), der Adoptivsohn von Kaiser Augustus, kam im Jahr 14 n. Chr. im Römischen Reich an die Macht.


Rechtsphilosophische Betrachtung

„Lange sieht sich der prinzipiell frei handelnde Mensch der Schöpfung verpflichtet. Erst als Zivilisation und gesellschaftliches Leben eine Dichte erreichen, in der das planende Denken an erste Stelle rückt, verengt sich seine Wahrnehmung von Wirklichkeit. Stück für Stück löst sich der Mensch aus der Bindung an den Wurzelgrund der göttlichen und natürlichen Zeit. Im selbstbewussten Vertrauen auf die eigenen Kräfte verwandelt sich der einstige Diener der Heilszeit in einen Herren der Zeit, dessen Pläne den Lauf der Dinge bestimmen. Von nun an blickt der Mensch in den bodenlosen Abgrund einer Zeit, deren Leere ihn zu äußerster Tätigkeit antreibt. Getragen und verstrickt in sein eigenes enges Netz aus Tun und Sollen, erweist sich der Herr als Knecht seiner Zeit.“[1]

Quellen

  1. Andreas Kuhn, Bildgewordene Zeit, Seite 7, 3. Abschnitt, Deutscher Kunstverlag, Berlin und München 2009


Siehe auch

International.png Den Begriff Zeitrechnung im weltweiten juristischen Web finden
Fr flag.png Den Begriff Chronologie im französischen juristischen Web finden (Chronologie in Deutsch)
Uk flag.png Den Begriff chronology im juristischen Web des Vereinigten Königreiches finden
Nl flag.png Den Begriff tijdrekening im Niederlanden juristischen Web finden

In anderen Sprachen