Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 13.934 in ständiger Konstruktion …

Traumatherapie

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Rechtsmedizin > Forensische Psychiatrie > Opportunitätskosten
International.png


Traumata sind seelische Verletzungen, die unbehandelt über Generationen weitergetragen werden und zu späteren Konflikten führen können. Verletzungsursachen können Kriegserfahrungen, Vertreibungen, Unfälle, sexuelle Übergriffe, Gewalt oder auch Naturereignisse sein.


Inhaltsverzeichnis

Patrologisch-soziologische Betrachtung

„Da Sex für den Mann beinahe die einzige Sprache ist, mit der er Gefühle ausdrücken kann, wird Sex zum Medium für eine Reihe von undifferenzierten, verdrängten Emotionen, besonders von unterschwelligen Aggressionen, Enttäuschung und Hassgefühlen. Sex kann für einen Mann ein Akt der Dominanz sein, sei es durch die Absicht, durch Sex einen anderen Menschen – wenn auch nur vorübergehend – unter seine Kontrolle zu bringen.

Dominanter Sex ist besonders unter Männern verbreitet, die entweder von ihrem Vater oder ihrer Mutter emotional beherrscht wurden. Menschen, die beherrscht und missbraucht wurden, wollen ihrerseits beherrschen und missbrauchen und versuchen auf diese perverse Weise ein Gefühl der Einzigartigkeit und der Macht zu bekommen. Wenn dieses Bedürfnis durch Sex ausgedrückt wird, wird Sex aggressiv und ist eigentlich Vergewaltigung, wodurch das dem Sex innewohnende Potential, nämlich zu heilen und zwei Menschen miteinander zu verbinden, völlig missachtet wird. Wenn dieses Muster unbewusst durchgezogen wird, fühlen sich Frauen beim Sex benutzt und zu Objekten degradiert. Es ist äußerst wichtig, dass sie sich dagegen wehren, bei solchen Akten verdrängter und versteckter Aggression mitzumachen.“[1]


Fußnoten

  1. Daphne Rose Kingma, Allein schafft ein Mann das nie, Seite 171, Teil 1/7 Taten sagen mehr als Worte: Die männliche Geheimsprache, Integral. Volkar-Magnum. Verlagsgesellschaft mbH, 1995 Wesobrunn; Originaltitel: „The Men We Never Knew. Women’s Role in the Evolution of a Gender“, 1993 Conari Press, Berkeley California


Links


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Traumatherapie im deutschen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff Traumatherapie im österreichischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff Traumatherapie im schweizerischen juristischen Web finden