Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 12.622 in ständiger Konstruktion …

Römisches Recht

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Rechtswissenschaft > Römische Rechtsgeschichte > Gemeines Recht
International.png

Der Zeitraum zur Entwicklung des antiken römischen Rechts erstreckt sich über etwa 1000 Jahre. In deren Mitte liegt ungefähr die Neujustierung der Zeitrechnung auf den Nullpunkt des Geburtsereignisses von Jesus Christus. Das eigentliche Stadtrecht von Rom begann mit dem Zwölftafelgesetz im Jahr 451 v. Chr. Das Römische Recht war immer ein typisches Juristenrecht, das aus der lebendigen Rechtspraxis heraus gesammelt, ausgewertet und verbessert wurde. Die Essenz dieser Rechtsentwicklung stellt als majestätischer Schlusspunkt aus den Jahren 528 - 534 n. Chr. die Gesetzessammlung und Kodifikation unter dem oströmischen Kaiser Justinian dar.

Die Zeit des antiken griechisch-römischen Rechts lässt sich in drei Abschnitte gliedern:

  • klassische Zeit von Augustus bis zum Kaiser Septimius Severus (ca. 193 n. Chr.)

Seit dem 16. Jahrhundert werden Justinians Gesetze „Corpus Iuris Civilis“ genannt. Sie werden z.T. bis heute von Jurastudenten und Jurastudentinnen mit Interesse gelesen und weiter erforscht, obwohl sie längst keine Geltung mehr besitzen --> Juristenlatein


Siehe auch

De flag.png Den Begriff Römisches Recht im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen