Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 9.986 in ständiger Konstruktion …

Pfandrecht (de)

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Deutschland > Privatrecht > Sachenrecht
De flag.png


Das Pfand im Recht ist uralt. Schon aus Mesopotamien (heute: Irak) wird es durch Urkunden auf Keilschrifttafeln überliefert. Das Pfand ist heute eine Sache (keine Person!), die zur Sicherung einer Forderung an den Gläubiger übergeben wird. Daher ist es ein alternatives dingliches Sicherungsrecht für den Gläubiger – z.B. statt einer vertragsrechtlichen Bürgschaft. Im Mittelalter entwickelte sich in Europa das Grundpfandrecht in den freien Reichsstädten. Nun wurde öffentlich vor den zuständigen Amtsgerichten oder durch Eintragung in ein Grundbuch das Pfandrecht mit dem Bodeneigentum juristisch verbunden. Seit damals bürgt vor Ort indirekt, d.h. rein formal die jeweils herrschende Staatsgewalt für die Einlösbarkeit des beurkundeten Grundpfandrechts.


Es gibt unterschiedliche Pfandrechte im Bürgerlichen Gesetzbuch:

    • a) Pfandrecht am Recht auf Leistung gemäß § 1275 BGB



Siehe auch

De flag.png Den Begriff Pfandrecht im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen