Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 13.389 in ständiger Konstruktion …

Pastoralmedizin

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das Völkerrecht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen…
'
Suche im Völkerrecht 20px-International.png
Google Custom Search

Hauptseite > Urheberrecht > Kirchenrecht > Christologie > Corporate Identity > Christliches Kreuz > Medizinrecht > unbestimmbarer Rechtsbegriff
International.png


Das lateinische Wort ‚pastor‘ bezeichnete ursprünglich den römischen Hirten für freilaufende Haustierherden. Im Kirchenlatein wurde diese lebenspraktische Bedeutung allegorisch auf die christlichen Priester übertragen. ‚Pastor‘ ist heute noch eine Amtsbezeichnung für einen kirchlichen Geistlichen, dessen Aufgabe unter anderem die Seelsorge für seine christlichen „Schäfchen“ ist. Die sogenannte Pastoraltheologie lehrt an kirchlichen Hochschulen mit Bezug zur Praxis alle bewährten und wissenschaftlich anerkannten kirchlichen Amts- und Dienstleistungen zum nachhaltigen Aufbau von christlichen Gemeinden überall auf der Erde (= Mission). Die christlichen Gemeinden dienen traditionell als Ersatzfamilien für verlassene Menschen.

u.v.a.

Unter dem rechtlich unbestimmten Oberbegriff ‚Pastoralmedizin‘ können alle ärztlichen und heilpraktischen Methoden christlicher Krankenhäuser, Altenheime, Mütterheime, Hospize und ähnlicher fürsorglicher Einrichtungen zusammengefasst (subsummiert) werden. In religionsneutralen Rechtsstaaten wie Deutschland müssen diese Einrichtungen aus verfassungsrechtlichen Gründen von einer staatlichen Rechtsaufsichtsbehörde zur kircheninstitutionellen Einhaltung der staatlichen Grundrechte angehalten werden. Dies kommt vor allem den nichtchristlichen Patientinnen und Patienten in diesen Einrichtungen zugute. Diese neue Form einer metaphysikalische Regulierung durch rechtsinformatische Datenverarbeitungsanlagen verstößt nicht gegen die europäische Religionsfreiheit – im Gegenteil!!!


Sozialhistorische Betrachtung

Der promovierte Philosoph, Katholik und Reformpädagoge Rudolf Steiner (1861 - 1925) benutzte den Begriff 'Pastoralmedizin' als Titel für seine elf Vorträge in Dornach beim "Goetheanum" vom 8. bis 18. September 1924. Am 28.09.1924 sprach er zum letzten Mal zu seinen Mitgliedern der "Anthroposophischen Gesellschaft", denn er war schwer erkrankt und zog sich deshalb aus der Öffentlichkeit zurück. Ein halbes Jahr später starb er.


Siehe auch

International.png Den Begriff Pastoralmedizin im internationalen juristischen Web finden
De flag.png Den Begriff Pastoralmedizin im deutschen juristischen Web finden
At flag.png Den Begriff Pastoralmedizin im österreichischen juristischen Web finden
Ch flag.png Den Begriff Pastoralmedizin im schweizerischen juristischen Web finden