Willkommen auf JurisPedia! Sie sind dazu eingeladen, ein Benutzerkonto einzurichten und zu teilzunehmen. Sie dürfen dafür neue Beiträge schreiben oder bearbeiten, oder die Suchemaschine im Recht Ihres Landes verbessern. Nutzer sollten die Lizenzbestimmungen lesen.
Es gibt zur Zeit 12.532 in ständiger Konstruktion …

Juristisches Internetprojekt Saarbrücken

aus jurispedia, das gemainsame Recht
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Beitrag ist ein Entwurf betreffend das deutsche Recht. Ihr könnt Eure juristischen Kenntnisse durch Bearbeitung mitteilen. Ihr könnt auch die Suchemaschine benutzen… '
'
Suche im deutschen Recht De flag.png
Google Custom Search

Bundesrepublik Deutschland > Rechtswissenschaft > Rechtsinformatik
De flag.png


Das Juristische Internetprojekt Saarbrücken (JIPS) ist ein rechtswissenschaftliches Webportal der Universität des Saarlandes. Es besteht seit 1993 und ist damit eines der ältesten juristischen Internetportale Deutschlands.

Hervorgegangen ist das JIPS aus einer Onlineprojektarbeit des Studenten Achim Voermanek im Fach Rechtsinformatik bei Professor Maximilian Herberger. Im Rahmen dieser Projektarbeit wurde im Jahr 1993 auf dem Gopher server der Philosophischen Fakultät ein juristisches Informationsangebot zusammengestellt, das unter anderem mehrere Gesetzestexte und eine Linksammlung bereithielt. Seitdem wird das Projekt hauptsächlich von Studenten ehrenamtlich weiterbetreut, außerdem konnte man die Professoren Herberger und Helmut Rüßmann zur Mitarbeit gewinnen.

Im Januar 1994 wurde die Informationssammlung im World Wide Web veröffentlicht – zunächst noch auf dem WWW-Server der Philosophischen Fakultät. Im Februar 1994 schaffte man einen eigenen WWW-Server an, außerdem vereinbarte man, sich wöchentlich zu einer Redaktionssitzung zu treffen.

Neben dem Lernportal Yoorah! und einer umfangreichen Linksammlung informiert das Projekt jede Woche über Neuigkeiten mit Schwerpunkt auf dem Informationstechnik-Recht. Das JIPS, das seine Inhalte in derzeit 17 Sprachen bereitstellt, verzeichnet bis zu 180.000 Zugriffe pro Tag. Unterstützt wird es vom Institut für Rechtsinformatik.

Zusätzlich zum Onlineangebot finden seit Dezember 2005 in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Saarbrücken regelmäßig öffentliche Redaktionssitzungen statt, bei denen man Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit gibt, Fragen zu Themen wie Internetauktionen oder Phishing zu stellen.

Literatur

Siehe auch

De flag.png Den Begriff "Juristisches Internetprojekt Saarbrücken" im deutschen juristischen Web finden

In anderen Sprachen